Anzeige

„Fashion Hero“ wird immer größeres Desaster

Arme Claudia Schiffer: Ihre ProSieben-Show "Fashion Hero" fiel am Mittwoch auf einen neuen Tiefpunkt. Vor zwei Wochen ohnehin schon schwach gestartet, sahen diesmal nur noch 1,08 Mio. Leute zu - weniger z.B. als bei den "Expeditionen ins Tierreich" des NDR Fernsehens oder dem 17 Jahre alten kabel-eins-Film "Phenomenon". Im jungen Publikum gab es nur noch einen desaströsen Marktanteil von 6,7% für "Fashion Hero". Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt stattdessen die Champions League im ZDF.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. "Fashion Hero": nicht mehr zu retten
Der Abwärtstrend spricht eine klare Sprache: Nach bereits schwachen 8,7% in der ersten Woche und 8,1% in der zweiten gab es für "Fashion Hero" diesmal nur noch 6,7%. Mit 780.000 14- bis 49-Jährigen landete sie nur noch auf Platz 23 der Tages-Charts. Mit anderen Worten: Die Show wird kein Erfolg mehr. Definitiv. Nun mag es sein, dass die beteiligten Kleidungs-Verkäufer dennoch zufrieden sein werden, weil sie ihre in der Show präsentierten Klamotten an den Mann und die Frau bringen konnten, doch für ProSieben wird "Fashion Hero" als einer der großen Flops in die Geschichte eingehen. Ein völliges Desaster war im Anschluss die Comedyserie "Friends with Benefits", die mit drei Folgen ab 22.35 Uhr Mini-Marktanteile von 3,8%, 3,8% und 4,8% holte.

2. Bayern-Sieg war der große Publikumsmagnet
Der Gegner war nicht der attraktivste, das 5:0 standesgemäß. Trotz des extrem einseitigen Spielverlaufs sahen 7,79 Mio. Fans das Champions-League-Spiel zwischen Bayern München und Viktoria Pilsen – ein Marktanteil von 26,0%. Auch im jungen Publikum war das Match der Tagessieger – mit 2,36 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 20,4%. Weitere 900.000 Fans sahen die Übertragungen bei Sky. 340.000 der 900.000 entschieden sich dabei für die Konferenz mit allen sieben parallel stattfindenden Matches, 330.000 sahen die deutsche Konferenz, die sich auf Bayern und Bayer konzentrierte, 190.000 schalteten die FC-Bayern-Einzeloption ein und 30.000 die mit dem Spiel Leverkusen-Donezk.

3. ARD bietet Fußball mit "Spätzünder 2" Paroli
Überaus zufrieden wird Das Erste mit den Mittwochs-Quoten sein, Trotz der starken Champions League entschieden sich 6,60 Mio. TV-Zuschauer für die ARD-Komödie "Die Spätzünder 2 – Der Himmel soll warten" – ein grandioser Marktanteil von 20,8% und Platz 2 in den Tages-Charts. Über die 5-Mio.-Marke sprangen am Mittwoch neben den Champions-League-Moderationen zudem noch das Halbzeit-"heute-journal" mit 6,54 Mio. Neugierigen – und die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 5,30 Mio. Stärkstes Programm der Privatsender war im Gesamtpublikum "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 3,49 Mio. Sehern.

Anzeige

4. Posch und Zwegat halbwegs solide, "strengste Eltern" unbefriedigend
Keine Megaquoten holten angesichts des Fußballs RTL und Sat.1. RTL erreichte mit den beiden Doku-Soaps "Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!" und "Raus aus den Schulden" immerhin 1,70 Mio. und 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährige – und damit relativ solide Marktanteile von 14,8% und 13,1%. Sat.1 blieb mit den "stengsten Eltern der Welt" hingegen unter der Mio.-Marke hängen: 950.000 junge Zuschauer entsprachen nur 8,1%. Ein Erfolg war im jungen Publikum hingegen die ARD-Komödie "Die Spätzünder 2", die sich mit 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,8% nur ZDF und RTL geschlagen geben musste.

5. kabel eins stark mit "Phenomenon", Comedy Central mit "South Park"
In der zweiten Privat-TV-Liga gab es einen seltenen Prime-Time-Sieg für kabel eins. Immerhin 820.000 14- bis 49-Jährige schalteten den 17 Jahre alten Travolta-Film "Phenomenon" ein – gute 7,3%. Damit schlug der Sender sowohl RTL II, als auch Vox. Bei RTL II kamen die "Teenie-Mütter" um 20.15 Uhr mit 720.000 auf 6,3%, um 21.15 Uhr mit 800.000 auf 6,7%. Bei Vox kamen "Rizzoli & Isles" und "Fairly Legal" nicht über 6,8% und 5,7% hinaus – zu wenig für Vox. Weiter hinten punkteten noch weitere Sender trotz Fußball: 280.000 14- bis 49-Jährige bescherten DMAX-Doku-Soap "Auction Hunters" um 21.45 Uhr tolle 2,5%, der Animations-Dauerbrenner "South Park" erzielte bei Comedy Central um 20.40 Uhr mit 260.000 2,1%. Normal sind für den Sender 0,7%. Im Gesamtpublikum knackten die "Expeditionen ins Tierreich" des NDR Fernsehens die Mio.-Marke, schlugen mit 1,12 Mio. und 3,6% sogar ProSiebens "Fashion Hero".

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*