TV- und Radiowerbung auf Rekord-Niveau

Auf diese Zahlen werden die Print-Kollegen mit einer gehörigen Portion Neid blicken: Glaubt man der Marktprognose des VPRT steht die Radio- und TV-Branche vor einem höchst erfreulichen Jahr 2013. So sollen die Radiowerbeumsätze um 2,2 Prozent steigen. Die TV-Kollegen können mit einem Plus von 1,1 Prozent rechnen und die Pay-TV-Anbieter gar mit einem Wachstum von 11,5 Prozent. Auch für das kommende Jahr erwartet der Verband „eine anhaltend positive Marktentwicklung“.

Anzeige

Sollten die Zahlen sich bestätigen, würde das für den TV-Bereich das vierte positive Jahr in Folge bedeuten. 2012 lagen die Netto-Werbeeinnahmen bei 4,05 Milliarden Euro. Dieser Wert sollte 2013 dann um rund 4,5 Millionen Euro steigen.

Für den Bereich der Onlinewerbung rechnen die Experten mit einem Zuwachs von rund acht Prozent. Wobei vor allem der Bereich Mobilewerbung mit ca. 60 Prozent, sowie die Online/Mobile-, Audio- und Videowerbung mit einem jeweils zweistelligen Wachstum die Haupttreiber sind.

„Radio und Fernsehen sind die reichweitenstärksten und meistgenutzten Mediengattungen in Deutschland“, hält VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig erst einmal stolz fest. Allerdings befinde sich der Markt gleichzeitig inmitten einer starken Umbruchphase, in der die Unternehmen hohe Investitionen in die digitale Zukunft leisten müssten, zugleich aber auch einem immer höheren Wettbewerbsdruck ausgesetzt seien. „In dieser Transformation sind die Sendeunternehmen mehr denn je auf faire Wettbewerbsbedingungen und einen ordnungspolitisch konsistenten Rahmen angewiesen, der insbesondere Zugang und Auffindbarkeit der Angebote sichert.“

Im Gegensatz zu einigen anderen Mediengattungen befindet sich das Radio und Fernsehen noch immer auf einem Rekordniveau. Wobei auch hier eine gewisse Zeitenwende sich abzeichnet. Denn die größte Dynamik beobachtet der Verband mittlerweile in den Bereich der werbefinanzierten Audio- und Videoangebote sowie der Pay-TV- und Paid-Video-on-Demand-Angebote.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige