Schöner Start für die „100 Songs“ von Vox

Ein kleines Risiko war es für Vox durchaus, eine Musikreihe wie "100 Songs, die die Welt bewegten" in die Prime Time zu nehmen. Doch das Risiko hat sich gelohnt, denn die Premiere der neuen Sendung war ein Erfolg. 950.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 21.15 Uhr zu - ein für Vox-Verhältnisse toller Marktanteil von 10,0%. Der Tagessieg ging aber an Serien: Im jungen Publikum siegten "CSI" und "Bones" mit guten Zahlen, im Gesamtpublikum waren es wieder "In aller Freundschaft" und "Weissensee".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. "100 Songs" starten stark – trotz blassem Vorprogramm
Die 10,0% der "100 Songs, die die Welt bewegten" sind ein um so schönerer Erfolg, wenn man sich die Zahlen des Vorprogramms anschaut. An dem lag es nämlich nicht, dass die neue Reihe so stark startete. Nur 750.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr "Die tierischen 10" – ein unbefriedigender Marktanteil von 6,7%. Viele Leute haben also extra für die "100 Songs" zu Vox geschaltet. Insgesamt sahen 1,77 Mio. die "100 Songs" – ein Gesamtpublikums-Marktanteil von 7,4%, der ebenfalls meilenweit über dem Sender-Normalniveau liegt.

2. "CSI" und "Bones" mit Zuwächsen
Sehr zufrieden dürfte auch RTL sein, denn die beiden Serien "CSI" und "Bones" machten nicht nur den Tagessieg in der jungen Zielgruppe unter sich aus, sie lagen auch klar über den zuletzt erreichten Zahlen. So sahen 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährige (18,1%) um 20.15 Uhr "CSI", 2,01 Mio. (17,9%) im Anschluss "Bones". Beide Serien landeten damit klar über dem aktuellen RTL-Normalniveau. Nicht gelungen ist das leider erneut der spannenden Serie "The Following", die mit 920.000 jungen Zuschauern bei erneut unschönen 11,2% hängen blieb.

3. ARD-Serien siegen im Gesamtpublikum, ZDF-Doku "Unser Krieg" stößt auf wenig Interesse
Insgesamt gewannen wie eigentlich immer die ARD-Serien den Dienstag. 5,25 Mio. (17,6%) schalteten um 21.05 Uhr den Dauerbrenner "In aller Freundschaft" ein, immerhin 4,55 Mio. (15,0%) sahen vorher "Weissensee". Dahinter folgen mit jeweils mehr als 4 Mio. Sehern "die Rosenheim-Cops" des ZDF (4,42 Mio.), sowie die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,19 Mio. Die Prime-Time-Doku des ZDF, "Unser Krieg", war erwartungsgemäß kein großer Publikumserfolg – dafür ist das Thema "Kampfeinsatz Afghanistan" einfach zu düster. 1,98 Mio. sahen trotzdem zu – ein Marktanteil von 6,5%. Interessant: Im jungen Publikum lag die Doku mit 5,8% längst nicht so deutlich unter dem Normalniveau.

4. Sat.1-Film floppt, ProSieben, RTL II und kabel eins okay
Zu den Verlierern des Abends gehört eindeutig Sat.1. Die Premiere der Eigenproduktion "Wüstenherz – Der Trip meines Lebens" fiel im Publikum ziemlich durch. Nur 870.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – ein Marktanteil von 7,8%, der für eine Film-Premiere eindeutig zu wenig ist. Besser sah es für ProSieben aus. Dort kamen die Comedyserien "Two and a Half Men" und "2 Broke Girls" auf ordentliche 12,1% bis 12,5%. Etwas darunter landete am späten Abend "Die TV total Pokerstars.de-Nacht" – mit 620.000 jungen Zuschauern und 11,8%. RTL II erreichte mit "Zuhause im Glück" unterdessen 820.000 14- bis 49-Jährige und 7,3%, kabel eins mit "Rosins Restaurants" 660.000 und 6,0%.

5. Super RTL punktet mit "Miss Undercover", DMAX mit den "Baggage Battles"
Abseits der großen Sender kamen im jungen Publikum die besten Quoten von Super RTL und DMAX. Bei Super RTL sahen immerhin 390.000 14- bis 49-Jährige um 20.15 Uhr den Film "Miss Undercover" – ein schöner Marktanteil von 3,6%. Klar über dem Soll landete auch die DMAX-Reihe "Baggage Battles – Die Koffer-Jäger", die um 21.15 Uhr 220.000 (1,9%) einschalteten, um 21.45 Uhr sogar 330.000 (3,0%). Im Gesamtpublikum knackte der "Tatort" im NDR Fernsehen mit 1,47 Mio. Krimifans (7,5%) ab 22 Uhr die Mio.-Marke, "Der tote Taucher im Wald" interessierte vorher im Bayerischen Fernsehen 1,28 Mio. (4,3%).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige