buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Apples Design-Guru entwirft Leica-Unikat

Diese Kamera soll nicht weniger als „Auktionsgeschichte schreiben": Für Leica hat Apples-Design-Guru Jony Ive zusammen mit dem nicht minder einflussreichen australischen Kollegen Marc Newson exklusiv eine Kamera entworfen. Das Besondere dabei: Die digitale Messsucherkamera Leica M ist ein Unikat.

Anzeige

Diese Kamera soll nicht weniger als „Auktionsgeschichte schreiben": Für Leica hat Apples-Design-Guru Jony Ive zusammen mit dem nicht minder einflussreichen australischen Kollegen Marc Newson exklusiv eine Kamera entworfen. Das Besondere dabei: Die digitale Messsucherkamera Leica M ist ein Unikat.

Sie soll zusammen mit 40 anderen Einzelstücken bei Sotheby’s in New York für einen guten Zweck versteigert werden. Der Erlös kommt dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zugute.

Die Designer offenbarten eine erstaunliche Detailversessenheit. So sollen bis zur Fertigstellung des finalen Produktes in 85 Tagen rund 561 Test-Modelle und nahezu 1000 Prototypenteile entwickelt, produziert und wieder verworfen worden sein.

„Gehäuse und Objektiv der einzigartigen Leica M Kamera sind mit einer Speziallegierung versehen. Die Leica typische Kamerabelederung wurde durch ein laserbearbeitetes Außengehäuse aus eloxiertem Aluminium mit perfekter Textur ersetzt“, beschreibt der Kamerabauer das Unikat selbst. „Mehr als 21.000 Hemisphären verleihen der Kamera nun eine ganz neue und außergewöhnliche Ästhetik.“

Ausgestattet ist das High-End-Gadget mit einem Vollformat-CMOS-Sensor, einem Hochleistungsprozessor und dem Objektiv Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH.

Newson ist sich sicher, dass der Käufer „ein Stück Fotogeschichte erhält“. Jetzt müssen sich nur noch genügend Leica oder gar Apple-Fans finden, die den Preis so richtig hoch treiben. Immerhin geht es um eine gute Sache.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige