Trotz Verlusten: „Die 2“ bleibt stark

Die Zahlen der Premiere vor vier Wochen konnten Thomas Gottschalk und Günther Jauch zwar nicht halten, doch trotz eines Marktanteilsverlusts von vier bis fünf Punkten gewann ihre RTL-Show "Die 2" auch diesmal bei Alt und Jung. 5,54 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 2,12 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 19,4% und 19,2% zeigen erneut, dass "Die 2" Ältere und Jüngere gleichermaßen begeistert. Bei RTL II startete unterdessen "Lebe mein Leben!" ordentlich, Vox-Serie "Arrow" kam wieder über 10%.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Gottschalk und Jauch beliebt vom Teenie bis zum Rentner
Trotz der deutlich geringeren Marktanteile war also auch die zweite Ausgabe von RTLs "Die 2" ein voller Erfolg. Das Erstaunliche sind die gleichmäßig guten Zahlen in allen Altersgruppen, die zeigen, dass es RTL gelungen ist, ein wahres Familienprogramm zu produzieren. So erreichte die Show selbst bei den Teenies, den 14- bis 19-Jährigen 20,0%. Bei den 20- bis 29-Jährigen sogar 26,0% und auch in den Altersgruppen 40-49, und 50+ gab es mit 18,0% und 19,5% ähnliche Zahlen. Einzig die 30- bis 39-Jährigen hatten mit 15,8% ein etwas geringeres Interesse. Selbst 120.000 Kinder durften im Übrigen "Die 2" schauen – auch hier ein ähnlicher Marktanteil von 20,5%. Dieser Erfolg in allen Altersschichten dürfte der Show also vorerst eine sichere Zukunft mit weiteren Ausgaben bescheren.

2. "Borgia"-Ersatz deutlich erfolgreicher
Das ZDF zog nach den ersten Zahlen der zweiten "Borgia"-Staffel die Reißleine und zeigt nun um 20.15 Uhr stattdessen andere Programme. Am Montag hatte der Sender damit schonmal Erfolg. Zwar sind die 11,2% im Gesamtpublikum für den Krimi "Unter anderen Umständen" kein sonderlich gutes Ergebnis, doch besser als die deutlich einstelligen "Borgia"-Zahlen der Vorwoche ist der Marktanteil allemal. "Borgia" fanden um 22.15 Uhr im Übrigen 1,60 Mio. Leute – sie bescherten der Serie 9,0%. Mit den 3,57 Mio. Zuschauern verlor "Unter anderen Umständen" zwar gegen Tagessieger "Die 2", doch die ARD-Doku "Wilder Rhein" (3,48 Mio. / 10,9%) schlug sie knapp. Im Ersten kam "Hart aber fair" im Anschluss mit 2,82 Mio. nur auf 9,3%. Das Interesse an Politik lässt nach der Bundestagswahl wieder spürbar nach.

3. ProSieben stark mit Comedy, Sat.1 blass mit Krimis
Die beiden RTL-Konkurrenten unter den Privatsendern hatten am Montagabend nicht viel zu melden. Sie landeten klar hinter der RTL-Show "Die 2". ProSieben kann dennoch zufrieden sein, denn zwei Folgen "Die Simpsons" und zwei Episoden "The Big Bang Theory" erreichten Martkanteile von 13,6% bis 14,6% – und das, obwohl nur die 20.15-Uhr-Folge der "Simpsons" eine Erstausstrahlung war, die restlichen drei Serien-Episoden waren Wiederholungen. "Die Simpsons" holten damit sogar ihre besten Prime-Time-Marktanteile seit Juli. Und auch der "Circus Halligalli" lief besser als zuletzt, kam immerhin auf 10,8%. Sat.1 blieb hingegen unter der 10%-Marke: mit "The Mentalist" und 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 9,2%, mit "Elementary" und 960.000 bei 8,1%-

4. "Lebe mein Leben" startet ordentlich, "Arrow" bleibt noch über 10%
In der zweiten Privat-TV-Liga gab es am Montagabend einen Neustart: RTL II zeigte den Piloten der eventuellen neuen Doku-Soap "Lebe mein Leben! Austausch mit Folgen". Immerhin 760.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – ein ordentlicher Marktanteil von 7,3%, der nun dazu führen könnte, dass weitere Episoden in Produktion gehen. "Die Geissens" erreichten vorher ähnliche 7,8%. Geschlagen geben musste sich RTL II ganz klar Vox. Zwar büßte die neue Serie "Arrow" dort weitere Marktanteilspunkte ein, doch mit 1,26 Mio. jungen Zuschauern und 10,6% bleibt sie weiterhin über der 10%-Marke. Bei guten 8,8% landete danach "Grimm". kabel eins hatte dem nicht viel zu entgegnen: Mit 590.000 14- bis 49-Jährigen erreichte der Film "10.000 BC" nur unbefriedigende 5,0%.

5. Sport1 punktet mit Fortuna-Sieg, zdf_neo mit "Inspector Barnaby"
Abseits der großen acht Sender lief das populärste Prime-Time-Programm des Montags bei Sport1: 1,07 Mio. sahen das Zweitliga-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und der SpVgg Greuther Fürth – ein toller Marktanteil von 3,5%, mit dem man sogar gleich auf mit kabel eins landete. Knapp unter der Mio.-Marke blieb das SWR Fernsehen, dessen 910.000 Zuschauer und 2,9% für den 20.15-Uhr-Film "Rindvieh à la Carte" dennoch ein Erfolg sind. Ebenfalls klar über dem Soll landete die zdf_neo-Reihe "Inspector Barnaby", die diesmal 880.000 auf 2,8% hievten.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige