Anzeige

DDVG investiert in Stuffle.it

Die SPD-Medienstiftung DDVG investiert in den Mobil-Flohmarkt Stuffle.it, der von dem SPD-Mitglied und Web-Experten Nico Lumma mitentwickelt wurde. Tivola Ventures, die Beteiligungsgesellschaft der DDVG, übernimmt 25 Prozent der Anteile an dem Hamburger Startup. Damit ist die DDVG der größte Gesellschafter der Trödel-App.

Anzeige

Tivola versichert, dass man nicht auf die schnelle Mark aus sei, sondern die „nachhaltige Entwicklung des Unternehmens bis zum Break-Even und darüber hinaus“ sicher stellen will. Neben der finanziellen Beteiligung unterstützt Tivola Stuffle.it auch durch administrative Dienstleistungen, Expertenwissen und strategische Kooperationen mit Beteiligungen im Medien-Portfolio der DDVG. "Unser Beitrag zur Weiterentwicklung ist unter anderem, dass sich Stuffle ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann", so Tivola-Geschäftsführer Christopher Koeppler.

Neben der Tivola-Beteiligung hat auch noch Leverate Media einen großen Media-for-Equity-Deal mit Stuffle.it abgeschlossen. Rund 20 Prozent des Unternehmens steht ein Media-Volumen „in Höhe von mehreren Millionen Euro“ gegenüber.

Die Gründungsgesellschafter, unter anderem Heiko Hubertz, Tim Schumacher und der High-Tech Gründerfonds bleiben weiterhin an Stuffle.it beteiligt.

Beim Aufbau der Flohmarkt-App half Nico Lumma noch sehr aktiv als COO der Digtial Pioneers, dem Inkubator hinter Stuffle.it, mit. Das SPD-Mitglied berät die Sozialdemokraten zudem in Fragen der Netzpolitik.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige