Anzeige

Starkes Finale für „Neues aus der Anstalt“

Schöner Erfolg für die letzte "Neues aus der Anstalt"-Ausgabe mit Urban Priol und Erwin Pelzig: 3,01 Mio. sahen die Show ab 22.25 Uhr - ein Marktanteil von 17,1%. Womöglich wäre es mit erfolgreicherem Vorprogramm sogar noch besser gelaufen, aber die zweite "Borgia"-Folge schalteten um 20.15 Uhr nur 2,53 Mio. ein (miese 8,3%). Den Tagessieg holten sich unterdessen wieder die ARD-Serien "In aller Freundschaft" und "Weissensee", im jungen Publikum gewann "GZSZ" vor "CSI".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. "Neues aus der Anstalt" stark, "Borgia" schwach
Wie erfolgreich sich "Neues aus der Anstalt" verabschiedet hat, zeigt sich auch daran, dass die Show um 22.25 Uhr mehr Zuschauer angelockt hat, als die 20.15-Uhr-Serie "Borgia". Die sahen diesmal nur noch 2,53 Mio. Leute, der Marktanteil von 8,3% sind viel zu wenig. "Neues aus der Anstalt" erreichte später mit seinen 3,01 Mio. Sehern hingegen 17,1% und damit einen Marktanteil auf mehr als doppeltem "Borgia"-Niveau. Im jungen Publikum landete das "Neues aus der Anstalt"-Finale mit 490.000 14- bis 49-Jährigen bei nicht so aufregenden 7,2%. Den Sieg im Gesamtpublikum sicherte sich Das Erste: mit 5,16 Mio. "In aller Freundschaft"-Fans und 4,47 Mio. "Weissensee"-Zuschauern.

2. RTL mit Dreifach-Sieg, "The Following" bleibt aber eine Enttäuschung
In der jungen Zielgruppe setzte sich RTL mit einem Serien-Trio an die Spitze der Dienstags-Charts. 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährige (21,2%) sahen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", 1,83 Mio. (16,3%) danach "CSI: Vegas" und 1,70 Mio. (15,2%) schließlich "Bones". Eine Enttäuschung bleibt hingegen leider die spannende Thriller-Serie "The Following": Nur 870.000 junge Zuschauer waren dabei – unschöne 10,7%. ProSieben kam mit seinen Comedyserien diesmal nicht auf sonderlich gute Zahlen: "Two and a Half Men" blieb ab 20.15 Uhr mit 10,8% und 10,6% unter dem Sender-Normalniveau, "2 Broke Girls" erzielte 10,2% und etwas bessere 11,5%. Bei Sat.1 schaffte "Plötzlich fett" nicht den Sprung über die 10%, blieb mit 1,03 Mio. bei soliden 9,3% hängen.

3. "Küchenchefs, übernehmen Sie!" startet blass
Den einzigen Neustart des Abends gab es bei den großen Sendern auf Vox: Der Pilot von "Küchenchefs, übernehmen Sie!" empfahl sich dabei nicht unbedingt für eine Fortsetzung. So sahen nur 750.000 14- bis 49-Jährige zu, das entspricht einem für Vox-Verhältnisse unbefriedigenden Marktanteil von 6,8% und Platz 23 in den Tages-Charts. Knapp davor – mit 760.000 und 6,7% landeten "Die Bauretter" von RTL II, kabel eins blieb mit "Rosins Restaurants" hingegen bei desaströsen Werten von 370.000 und 3,3% hängen.

Anzeige

4. Mehr als 1 Mio. Fans sehen Champions League bei Sky
Viele Zuschauer hat den Free-TV-Sendern am Dienstagabend Sky abgenommen. 1,13 Mio. sahen dort die Champions-League-Spiele von Borussia Dortmund und Schalke 04 – ein toller Marktanteil von 4,0%. Am erfolgreichsten war dabei wieder die neue "deutsche Konferenz" mit den beiden Spielen mit deutscher Beteiligung". 480.000 sahen sie. Die normale Konferenz mit allen Matches kam auf 240.000 Zuschauer. Bei den Einzelspielen setzte sich Dortmund durch: 270.000 verfolgten das 3:0 gegen Marseille, Schalkes 1:0-Sieg in Basel kam auf 120.000.

5. Super RTL schlägt kabel eins, fast 2 Mio. sehen "Tatort" im SWR Fernsehen
Bei den kleineren Sendern setzte sich im jungen Publikum vor allem Super RTL ab: Mit 400.000 14- bis 49-Jährigen und guten 3,5% überholte die Komödie "Eine wie keine" sogar kabel eins. Starke 3,2% (370.000) erzielte das SWR Fernsehen hier mit einem Münster-"Tatort" aus dem Jahr 2006, 3,0% (320.000) DMAX mit der 21.45-Uhr-Folge der "Baggage Battles". Im Gesamtpublikum schaffte der Tatort mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl sogar den Sprung in die Tages-Top-20: 1,95 Mio. schalteten ihn um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen ein – grandiose 6,3%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt bei 1,7%. Ebenfalls stark im Gesamtpublikum: "Abenteuer Erde" im WDR Fernsehen mit 1,40 Mio. und 4,6%, sowie "Visite" im NDR Fernsehen mit 1,31 Mio. und 4,2%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*