Spiegel: Hundert Abo-Kündigungen wegen Blome

Der Wechsel von Bild-Mann Nikolaus Blome zum Spiegel hat nicht nur Auswirkungen auf den Redaktionsfrieden, sondern auch auf die Abo-Statistik. Wie Stefan Niggemeier berichtet, hätten gut einhundert Leser ihr Abonnement des Nachrichtenmagazins ausdrücklich wegen des neuen Chefs des Berliner Büros gekündigt.

Anzeige

Gegenüber Niggemeier argumentierte der Spiegel, dass die Zahl von einhundert Kündigungen keine große Zahl sei. Auch umstrittene Titelgeschichten hätten bereits Abbesteller-Wellen ausgelöst.  

Als Vorschlag zur Güte soll der Spiegel den meisten seiner verärgerten Leser das Angebot unterbreitet haben, das Nachrichtenmagazin dreizehn Ausgaben lang kostenlos zu bekommen. So könnten sie sich davon überzeugen, dass sich mit Blome nichts an der journalistischen Haltung des Spiegels ändern werde.

Der Bild-Journalist beschäftigt seit Wochen die Redaktion des Nachrichtenmagazins. Erst sollte der Berliner seinen Job Anfang Dezember antreten. Jetzt startet er bereits Mitte Oktober.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige