Schweigers Animationsfilm floppt gigantisch

Til Schweiger zeichnet für Regie, Buch und Produktion verantwortlich, diente u.a. zusammen mit Tochter Emma und Matthias Schweighöfer als Synchronsprecher - und die Charaktere Keinohrhase und Zweiohrküken sind auch alles andere als unbekannt. Und dennoch: Der neue Til-Schweiger-Animationsfilm "Keinohrhase und Zweiohrküken" fiel am ersten Wochenende komplett durch. Nur 42.000 sahen ihn in 579 Kinos - ein katastrophaler Durchschnitt von 70 Besuchern pro Location.

Anzeige

Die 70 Zuschauer beziehen sich dabei auf das komplette Wochenende – von Donnerstag bis einschließlich Sonntag. Geht man – vorsichtig gerechnet – von zwei Vorstellungen pro Kino pro Tag aus, saßen also im Durchschnitt nicht einmal zehn Leute in den "Keinohrhase und Zweiohrküken"-Vorstellungen. Ein Desaster. Doch der Film war damit nicht der einzige gigantische Flop unter den Neustarts des Wochenendes. So kam der inoffizielle "Die wilden Kerle"-Nachfolger "V8 – Du willst der beste sein" bei seiner Premiere in 470 Kinos auch nur auf 32.000 Zuschauer – ein genau so bescheidener Durchschnitt von weniger als 70 Besuchern pro Kino.

Ein anderer Neustart hat zumindest solide Zahlen eingefahren – und die reichten an einem schwachen Kino-Wochenende für Platz 1: Gemeint ist die Komödie "2 Guns" mit Denzel Washington und Mark Wahlberg, die in 530 Kinos immerhin 133.000 Leute gesehen haben. Auf Platz 2 folgt die Nummer 1 der Vorwochen "White House Down", die sich mit weiteren 89.000 Besuchern der Mio.-Marke nähert. Auf Platz 3 folgt "Wir sind die Millers" mit 80.000.

In den USA stürmte unterdessen der Animationsfilm "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2" die Charts. 35,0 Mio. US-Dollar sammelte der Film an seinem ersten Wochenende ein – etwas mehr als das Original vor vier Jahren. Immerhin 10,3 Mio. US-Dollar spielte Ron Howards Formel-1-Film "Rush" mit Daniel Brühl als Niki Lauda ein. Er musste sich zwar auch noch dem Thriller "Prisoners" (11,3 Mio.) geschlagen geben, doch der lief auch in 1.000 Kinos mehr.

In den weltweiten Charts reichen die 35,0 Mio. US-Dollar aus den USA "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2" ebenfalls, um den ersten Platz zu erreichen. Der Animationsfilm läuft derzeit nur in den USA, in Deutschland startet er beispielsweise erst am 24. Oktober. Platz 2 der Welt-Charts geht an den chinesischen Film "Young Detective Dee: Rise of the Sea Dragon", der in fünf asiatischen Ländern umgerechnet 17,0 Mio. US-Dollar einspielte. Platz 3 geht mit 15,9 Mio. US-Dollar aus 12 Ländern an "Rush".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige