Pochers heftiger Twitter-Zoff mit Boris Becker

Boris Beckers Biografie beschäftigt seit Tagen die Boulevardmedien der Bundesrepublik. Breitseiten gegen Barbara Becker, seine Ex-Frau, und gegen seine Ex-Verlobte Alessandra Pocher bieten beinahe täglich neue Schlagzeilen-Futter. In der Nacht zum Montag hatte sich deren Noch-Ehemann Oliver Pocher eingeschaltet und @TheBorisBecker in mehreren Tweets mit Hashtags wie #Jetzt/FresseHalten ordentlich Contra gegeben. Kurze Zeit später verschwanden die Einträge wieder.

Anzeige

Bis es soweit war, feuerte der Moderator allerdings eine Twitter-Salve nach der anderen ab. Die bestanden kurioserweise nur aus Hashtags. “#Alkohol #Tabletten #Schulden/40Mio #Parodie #Drogen/Alkohol/Vorstrafen/Lilly #Affären/Aktuell/Früher”, hieß es in einem Tweet. Gefolgt von #NoSexLilly, #Pfändung/Mallorca, #Kreditkartenmissbrauch oder #Jetzt/FresseHalten.
Zum Hintergrund: In seiner zweiten Biographie teilt Becker nicht nur gegen seine Ex-Frau Barbara aus, sondern behauptet außerdem, dass seine Ex Sandy es nur auf seinen Ruhm abgesehen gehabt hätte, während er wahre Gefühle für sie gehegt habe, habe sie sich nicht genug in die Beziehung eingebracht. Auch wenn Alessandra und Oliver Pocher kein Paar mehr sind, sind sie allerdings noch verheiratet.
Wohl auch, weil sie die Mutter seiner drei Kinder ist, bekamen auch Beckers Kinder eine Breitseite ab. “#NochMehrKinder/Lilly/Nein/Schulden/Alkohol/Tränen” twitterte Pocher weiter.  
Becker, sonst recht mitteilungsbedürftig via Twitter, feuerte nicht zurück, sondern antwortete nur knapp: "Es sollte sich niemand über meine Kinder Sorgen machen, lieber auf die eigenen schauen.." Pocher twitterte schließlich: “Sorry, mein Account wurde gehackt.” Die betreffenden Tweets verschwanden daraufhin. Ob das Twitter-Konto tatsächlich gehackt wurde und zum Becker-Bashing zweckentfremdet wurde oder ob Pocher seine Twitter-Tirade schlussendlich bereute, lässt sich jetzt nicht mehr beantworten.
Dass sich die Pochers und Beckers in den sozialen Medien durchaus als Erzrivalen verstehen, haben beide Parteien schon mehrfach bewiesen. Nachdem Boris und Lilly Becker 2010 den Pochers in einem Video zum Nachwuchs gratulierten, machten diese sich in einem eigenen Video über die Gratulanten lustig. Lilly Becker postete daraufhin auf ihrer Facebook-Seite: "Wie wird man beim ersten Date schwanger? Fragt doch Sandy!" Genau wie in den Memoiren von Boris Becker scheint es so, als ob die Rivalität zwischen den Promi-Familien noch Stoff für viele Kapitel in sich trägt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige