Ute Schildt übernimmt Vorsitz des NDR-Rundfunkrats

Der NDR-Rundfunkrat hat mit Ute Schildt eine neue Vorsitzende gefunden. Das Gremium wählte sie am Freitag zur Nachfolgerin von Uwe Grund. Der Hamburger fungiert fortan als ihre Stellvertretung.

Anzeige

Die Diplom-Chemikerin aus Vorpommern gehört seit 2008 zum Rundfunkrat des NDR. Als Vorsitzende möchte sie vor allem zur "besseren Kommunikation der Gremienarbeit in der Öffentlichkeit" beitragen. Ihre Stellvertretung übernehmen neben Uwe Grund auch Dagmar Pohl-Laukamp aus Schleswig-Holstein und Ursula Thümler aus Niedersachsen.
Gemäß des NDR-Staatsvertrags wechselt der Vorsitz alle 15 Monate in der Reihenfolge Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige