Neues Tief für „Bundesvision Song Contest“

Bitter: Der "Bundesvision Song Contest" war auch im Jahr 2013 alles andere als ein großer Erfolg. Die Show mit dem eigentlich tollen Konzept interessierte insgesamt nur 1,29 Mio. Leute und damit z.B. weniger als eine "Richter Alexander Hold"-Wiederholung um 13 Uhr mittags. Auch im jungen Publikum war die Show so schwach wie nie zuvor, landete mit 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,5% nur im ProSieben-Mittelmaß. Im Ersten startete unterdessen "Das ist spitze!" mit guten Zahlen.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Bundesvision Song Contest" verliert weiter Publikum
Die Entwicklung der großen ProSieben-Musikshow sieht seit mindestens 2010 sehr unschön aus. Sahen 2005 beim Debüt noch 3,22 Mio. Leute zu, darunter 2,54 Mio. 14- bis 49-Jährige (21,2%), waren es nach einem Zwischentief 2008 im Jahr 2010 immerhin wieder 2,42 Mio. bzw. 1,85 Mio. 14- bis 49-Jährige. Seitdem ging es im Gesamtpublikum auf 1,67 Mio., 1,35 Mio. und nun 1,29 Mio. herab, bei den 14- bis 49-Jährigen über 1,31 Mio. und 1,09 Mio. auf nun 1,02 Mio. Aus einem ehemaligen Megahit mit 21,2% in der jungen Zielgruppe ist eine Show geworden, die nur noch das Mittelmaß erreicht. Für eine solch aufwändige Produktion klar zu wenig.

2. "Dalli Dalli" auch als "Das ist spitze!" ein Erfolg
Im Ersten gab es unterdessen die Sender-Premiere des "Dalli Dalli"-Remakes, das im NDR Fernsehen schon des Öfteren gute Quoten erzielt hatte. In der ARD musste die Show aus rechtlichen Gründen "Das ist spitze!" heißen, ein Erfolg war sie dennoch. 4,84 Mio. Leute sahen insgesamt zu – ein Marktanteil von 16,2% und der Tagessieg vor der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten und dem ZDF-Film "Bella Familia", dem 4,20 Mio. ordentliche 13,8% bescherten. Auch im jungen Publikum kam "Das ist spitze!" gut an, schlug mit 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen (9,1%) sogar den "Bundesvision Song Contest".

3. Kein Aufschwung für die RTL-Serien
Bei RTL gehen unterdessen in zwei Wochen die drei neuen Donnerstags-Serien zu Ende – und werden angesichts der überschaubaren Marktanteile wohl auch nicht mehr wieder kommen. Auch diesmal erreichte keine der drei Serien die RTL-Normalwerte, insbesondere im Gesamtpublikum blieben sie mit 6,2% bis 8,2% weit unter Soll. Doch auch bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,33 Mio. bis 1,64 Mio. nur für unterdurchschnittliche Marktanteile von 12,2% ("Christine") bis 14,4% ("Doc meets Dorf"). Bei Sat.1 erzielte "Criminal Minds" um 20.15 Uhr mit 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährigen 14,0%, "Crossing Lines" danach mit 1,12 Mio. 9,8%.

4. "Transporter – The Mission" schlägt ProSieben, spielt in RTL-Liga mit
Aus der zweiten Privat-TV-Liga schaffte am Donnerstagabend ein Programm den Sprung in die erste Liga: Vox-Film "Transporter – The Mission". Mit 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte er deutlich mehr Leute als der "Bundesvision Song Contest" auf ProSieben und auch mehr als "Crossing Lines" auf Sat.1. Der Marktanteil des Films lag bei 11,0%, Platz 7 in den Tages-Charts sind für Vox ein toller Erfolg. "Terminator 2" erzielte danach zu später Stunde mit 650.000 jungen Zuschauern ähnliche 11,3%. Bei RTL II erzielten "Kochprofis" und "Frauentausch" unterdessen ordentliche 7,4% und 7,6%, bei kabel eins kam "Asterix bei den Olympischen Spielen" auf ebenfalls ordentliche 6,2%.

5. WDR zieht mit "Tatort" in die Top 20 ein
Extrem gut lief es in der Prime Time für das WDR Fernsehen. Ein Bremer "Tatort" aus dem Jahr 2012 bescherte dem Sender um 20.15 Uhr satte 1,92 Mio. Zuschauer und einen fabelhaften Marktanteil von 6,3%. Damit schlug man in der Prime Time u.a. ProSieben, RTL II und kabel eins. Über die Mio.-Marke sprang weiter hinten auch das NDR Fernsehen: Zwei Ausgaben von "Länder – Menschen – Abenteuer" interessierten 1,12 Mio. und 1,11 Mio. Leute. Zufrieden kann auch das Bayerische Fernsehen sein: 870.000 (2,9%) sahen "Quer", 830.000 (2,7%) den "Schlachthof".

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige