Gold-iPhone für 10.000 Dollar versteigert

Der Hype um die neuen iPhones hat – mal wieder – ein ganz neues Nebengeschäftsfeld geschaffen. Der Handel mit goldenen iPhones 5s. Das güldene Handy war als erstes vergriffen und ist längst zu einem begehrten Statussymbol geworden. In den USA wechselte via Ebay bereits ein Gerät für 10,100 Dollar den Besitzer. In Deutschland hält sich der Hype noch in Grenzen. Am Dienstagmorgen lag der Auktionspreis für ein iPhone 5s in Gold noch bei 975 Euro.

Anzeige

Der Listenpreis für die 32 GB-Variante liegt bei 799 Euro. Wie Business Insider berichtet, gelangen die Gold-Geräte in einigen Ländern erst gar nicht in den Handel. So gibt es in China das Smartphone nur auf dem Graumarkt. Dort sollen bereits schon über 1.600 Dollar für ein Smartphone bezahlt worden.  

Nicht ganz unschuldig an dem Hype und den explodierenden Preis ist Apple selbst. Zur Zeit gibt es das Smartphone in der protzigen Wunsch-Farbe vieler Konsumenten nicht mehr. Erst ab Oktober sollen die nächsten Gold-Stücke verschickt werden.

Die Gründe für den Liefer-Engpass sind nicht bekannt. Entweder ließ Apple extra weniger produzieren oder es gab technische Probleme. Der Apple-Flagshipstore in San Francisco soll beispielsweise lediglich 20 von den begehrten Geräten zum freien Verkauf gehabt haben. So oder so: Mit der Verknappung der begehrten Smartphones gelang es Apple den Hype um seine neuen Mobil-Telefone über den Erstverkaufstag hinaus zu verlängern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige