Anzeige

“Breaking Bad” versteigert seine Requisiten

Dieser Kult lässt sich bald kaufen: Kommende Woche strahlt AMC das lang ersehnte Finale der preisgekrönten US-Serie “Breaking Bad” um den krebskranken Chemielehrer und Drogenbaron Walter White alias “Heisenberg” aus. Zeitgleich startet eine ungewöhnliche Auktion. Fans der Serie können 250 Requisiten aus den fünf Staffeln ersteigern, darunter Whites legendäre Feinripp-Unterhose, Meth-Kochutensilien sowie die Autos der Charaktere. Die Betreiber der Auktion versprechen sich davon einen Millionenerlös.

Anzeige

Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht. So erzielte die Seite Screenbid, die sich auf die Versteigerung von Film-Memorabilia spezialisiert hat, zuletzt für zwölf Dosen aus der Serie “Lost” einen Preis von 5.000 Dollar. Das Unternehmen selbst ist noch recht jung und soll Filmstudios dabei helfen, Requisiten nach dem Dreh gewinnbringend loszuwerden.

Für Fans der Serie “Breaking Bad” ist die Auktion ein gefundenes Fressen. Denn viele der 250 Requisiten haben in einigen Folgen eine wichtige Rolle gespielt. Die Gebote starten bei 10 Dollar für eine Geldbörse und gehen bis zu 7.000 Dollar für den Jeep von Walter Whites TV-Ehefrau Skyler.
Sony Pictures, die AMC bei der Produktion der Serie unterstützten, garantieren die Echtheit der Teile. Die Auktion startet am 29. September. Laut New York Times erwarten die Betreiber der Webseite einen Erlös von rund zwei Millionen Dollar.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige