Anzeige

„Big Brother“ rauscht Richtung Mittelmaß

Tag 3 für "Promi Big Brother" brachte der neuen Sat.1-Show einen weiteren Marktanteilsverlust. 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen nur noch für 12,3% und Platz 9 in den Tages-Charts. Keine schöne Entwicklung, denn am Freitag gab es noch 22,3%. Tagessieger war bei Jung und Alt stattdessen der ORF-"Tatort", den 9,43 Mio. einschalteten, starke Zahlen gab es auch für den ProSieben-Film "Ich bin Nummer Vier", großer Verlierer des Abends war RTLs "New Moon".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. "Promi Big Brother" verliert 10 Marktanteilspunkte in zwei Tagen
Bei Sat.1 dürften allmählich die ersten Krisensitzungen einberufen werden, wie die neue "Promi Big Brother"-Show wieder nach oben getrieben werden kann. Zwar kann sie mit einem Marktanteil von 12,3% im jungen Publikum sicher noch nicht als Flop bezeichnet werden, doch die Entwicklung von 22,3% am ersten Tag auf 15,6% am zweiten und nun 12,3% am dritten ist ein eindeutiges Zeichen, dass sich das Interesse an der Show ziemlich abkühlt. Sollte die Entwicklung so weitergehen, wäre in den nächsten ein bis zwei Tagen das Sender-Mittelmaß erreicht – und das wäre dann wohl endgültig etwas, dass sich der Sender nicht erhofft hatte. Dass auch der Audience Flow vom anderen Sat.1-Programm zu "Promi BB" nicht klappt, zeigt der Sonntag exemplarisch. So waren "Navy CIS" und "Navy CIS": L.A." vorher mit 2,12 Mio. und 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährigen, bzw. 15,7% und 14,1% deutlich erfolgreicher.

2. ProSieben stark mit Hollywood, RTL miserabel mit Hollywood
Gewinner des Abends war bei den Privatsendern ganz eindeutig die Free-TV-Premiere von "Ich bin Nummer Vier" bei ProSieben. 2,64 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Film – ein fabelhafter Marktanteil von 20,1%. Parallel dazu erreichte RTL nicht einmal die Hälfte des jungen ProSieben-Publikums, kam mit dem BLockbuster "New Moon – Biss zur Mittagsstunde" auf ganze 990.000 14- bis 49-Jährige und 7,8%. Besser lief es danach für "Spiegel TV" – mit 910.000 jungen Zuschauern und immerhin 12,6%.

3. Neuer Rekord für ORF-"Tatort", Bayern-Wahl mit verhaltenem Interesse
Einen grandiosen Erfolg erzielten die "Tatort"-Ermittler des ORF am Sonntagabend. Nie zuvor seit seinem Debüt 1999 sahen mehr als 9 Mio. Leute in Deutschland einen Fall mit Harald Krassnitzer, diesmal waren es 9,43 Mio. Damit gewann der "Tatort" den Sonntag mit haushohem Vorsprung, erzielte einen Marktanteil von 27,5%. Auch im jungen Publikum gewann der Krimi – mit 2,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 21,7%. Im ZDF sahen immerhin 5,95 Mio. "Inga Lindström: Herz aus Eis". Nicht ganz so groß war das Interesse vorher für die bayerische Landtagswahl. So kam die Sondersendung im Ersten ab 17.30 Uhr auf 2,14 Mio. Seher und 11,0%, die "Berliner Runde" später auf 2,56 Mio. und 9,1%. Im ZDF sahen ab 17.45 Uhr 1,86 Mio. (9,0%) zu. Das "Tagesthemen Extra" zur Wahl sahen direkt nach dem "Tatort" immerhin 5,68 Mio. (18,0%), die Wahlkampf-Plattitüden bei "Günther Jauch" ertrugen 4,57 Mio. (17,3%).

4. "Überleben in…" verliert sogar noch, auch Vox und RTL II unter Soll
Überhaupt keine Chance auf annehmbare Zahlen hatten in der Sonntags-Prime-Time die Sender der zweiten Privat-TV-Liga. Vor allem für kabel eins sah es erneut miserabel aus. So verlor die neue Reise-Reportage "Überleben in…" im Vergleich zur Desaster-Premiere vor einer Woche sogar noch, landete bei nur noch 320.000 jungen Zuschauern und 2,4%. Unter ihren Normalwerten blieben aber auch Vox und RTL II um 20.15 Uhr: Vox mit dem "perfekten Promi Dinner" und 810.000 bzw. 6,3%, RTL II mit "Kopfgeld" und 650.000 bzw. 5,0%. Für Vox lief es am Vorabend deutlich besser: 990.000 14- bis 49-Jährige sahen "Ab in die Ruine!" – starke 9,8%.

5. Super RTL und Sport1 am Morgen mit Traumquoten
Die beiden Top-Programme abseits der großen acht Sender liefen im jungen Publikum am Sonntag interessanterweise am Morgen und nicht in der Prime Time. So sahen 370.000 14- bis 49-Jährige ab 12 Uhr bei Super RTL "Asterix – Operation Hinkelstein" – ein Traum-Marktanteil von 7,1%. Der Sport1-"Doppelpass" kam ab 11 Uhr auf ähnlich starke 340.000 und 6,9%. Und auch der KiKA punktete zu ähnlicher Zeit: 330.000 14- bis 49-Jährige sahen neben 150.000 Kindern das Märchen "Der Reisekamerad" – 6,2%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige