ARD legt Produktionskosten teilweise offen

Die ARD kommt "dem häufig formulierten Wunsch nach mehr Transparenz im öffentlich-rechtlichen Rundfunk" nach und veröffentlicht auf ihrer Webseite die Produktionskosten für Filme und Serien. Demnach kostet alleine eine Minute der Krimi-Serien "Tatort" und "Polizeiruf 110" 15.500 Euro. Die Spitze bilden jedoch Eventfilme, die am Feiertag ausgestrahlt werden. Für Streifen wie "Der Turm" wird auch schon mal 1,7 Millionen Euro hingeblättert. Serien sind dafür verhältnismäßig günstig.

Anzeige

Die Fernsehfilm-Koordination und ARD Degeto verstehen das Projekt als "work-in- progress" und legen zunächst die Sendeplatzbeschreibungen und Kosten aller fiktionalen Sendeplätze am Hauptabend offen. Demzufolge kostet eine Minute der Krimi-Reihen "Tatort" und "Polizeiruf" 15.500 Euro. Für eine 90-minütige Folge zahlt die ARD demnach knapp 1,4 Millionen Euro – und das für 43 bis 48 geplante Erstsendungen. Gerechtfertigt werden diese Summen mit der Erklärung die Krimi-Serien würden zu den "herausragenden Hervorbringungen des kultiviert-unterhaltsamen Erzählfernsehens im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland" gehören.
Genauso teuer wie die Sonntagsrkimis darf auch der Film am Mittwochabend werden, der nach eigenen Angaben die "Königsdisziplin" des öffentlich-rechtlichen Rundfunks darstellt. Er sei zudem "integraler Bestandteil eines erfolgreichen Qualitätsprogramms." Und Qualität ist bekanntlich teuer.
Verglichen mit den Preisen für die Fernsehfilme am Donnerstag und Freitag sind die Produktionskosten für die Krimi-Reihen und den Mittwochs-Film noch relativ gering. Bei Filmen wie "Donna Leon" beträgt der Minutenpreis 17.500 Euro. Damit summieren sich die Gesamtkosten für einen 90-minütigen Spielfilm auf 1,6 Millionen Euro. Die ARD plant 20 Donnerstags-Filme und 36 Freitags-Filme im Jahr.
Diese Summe wird nur noch durch die Eventfilme "mit höchsten Qualitätsansprüchen" getoppt, die an Feiertagen ausgestrahlt werden. Für Filme wie "Der Turm" gibt der Sender schon mal 1,7 Millionen Euro an Produktionskosten aus. Günstiger sind Serien wie "Um Himmels Willen" oder "Weissensee", die den Sender "nur" 11.250 Euro pro Minute kosten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige