“Promi Big Brother” auf Dschungel-Pfaden

Bild hat enthüllt, dass am Freitag der Sänger und - ähem - Schauspieler David Hasselhoff in den Container der Sat.1-Show “Promi Big Brother” einziehen wird. Moderiert wird die Sendung von Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher. Die weiteren Insassen wurden aus deutscher C- bis D-Prominenz rekrutiert. Die Bild berichtet seit Tagen über jedes Detail zur Show. PR-Inszenierung und Konzept von “Promi Big Brother” erinnern stark an die RTL-Dschungelshow “Ich bin ein Star - holt mich hier raus!”

Anzeige

Da hätten wir den abgehalfterten “Weltstar”, der für ein bisschen ranzigen Glamour in der Bude sorgen soll. Bei der Dschungelshow übernahmen diese Rolle bereits u.a. Brigitte Nielsen und Helmut Berger. “The Hoff” wäre auch für die Dschungelshow gewiss ein Spitzen-Zugpferd gewesen: schräger Typ aus Hollywood, hat seine guten Tage lange hinter sich, hängt ominösen Theorien an (z.B. dass er mit seinem Lied “I’ve been looking for Freedom” für den Fall der Berliner Mauer verantwortlich ist), kennt Entzugskliniken von innen.

Dann hätten wir die Rest-Besatzung, die aus deutschen C- bis D-Promis zusammengestellt wird. Die Sat.1-Leute haben immerhin Knacki Martin Semmelrogge akquiriert – noch so ein Traum-Kandidat für den Dschungel. Weiter angeblich dabei: Marijke Amado, Lucy Diakovska (Ex-”No Angels”), Percival Duke (“The Voice”) und Jan Leyk (zumindest einer gewissen Zielgruppe bekannt aus der RTL2-Sendung “Berlin Tag und Nacht”). Eine solche Besatzung hätte auch die RTL-Dschungelshow mit Handkuss genommen. Verglichen mit den jüngsten “Promi”-Shows “Wild Girls” (RTL) und “Reality Queens” (ProSieben), die ausschließlich mit Trash-Personal bestückt waren, ist das Casting von “Promi Big Brother” schon mal ein gewisser Fortschritt.

Dann hätten wir das Moderatoren-Paar. Cindy aus Marzahn passt mit ihren schrillen Kleidungsstücken und ihrem Erscheinungsbild ziemlich perfekt in das Rollenschema, das der verstorbene Dirk Bach für die Dschungel-Show vorgegeben hat. Oliver Pocher dürfte die Rolle von Dschungel-Zuchtmeisterin Sonja Zietlow übernehmen.

Dann hätten wir da noch die Bild-PR. Die Dschungel-Show liefert für die Boulevard-Maschine der Bild stets Treibstoff in Hülle und Fülle. Ähnlich prominent wird dort derzeit “Promi Big Brother” gefeatured – teilweise sogar von denselben Autoren, die sonst die Boulevard-Begleitmusik zum Dschungel orchestrieren.

“Promi Big Brother” bei Sat.1 wird mit den früheren “normalen” Big Brother”-Ausgaben bis auf das Container-Setting also vermutlich wenig zu tun haben. Dafür umso mehr mit dem Versuch, endlich mit irgendeinem Format den Erfolg der RTL-Dschungelshow halbwegs erfolgreich zu kopieren. Der Sender hätte einen solchen Quoten-Hit auch bitter nötig. Nach der Premiere am Freitag um 20.15 Uhr, wissen wir, ob es klappt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige