Anzeige

Franziska van Almsick zieht gegen Closer vor Gericht

Wie Süddeutsche.de berichtet, ist Franziska van Almsick gegen Bauers Magazin Closer vor Gericht gezogen. Ausgangspunkt für den Streit sind in der Zeitschrift abgedruckte Fotos, auf denen van Almsick ihrem Bodyguard zur Begrüßung einen Kuss auf die Wange gibt. Closer hatte den beiden daraufhin eine Romanze angedichtet.

Anzeige
Anzeige

"Die beiden wirkten sehr vertraut, fast wie ein Paar", schreibt das Magazin in einer Pressemitteilung zu der entsprechenden Ausgabe. "Wer ist der Mann, den Deutschlands Vorzeige-Star Franziska van Almsick so glücklich in den Arm nimmt?"

Für diese Zeilen muss sich Closer nun vor der Pressekammer am Landgericht München I verantworten. Laut Süddeutsche.de fordere der ehemalige Schwimmstar Franziska van Almsick dabei nicht nur die Unterlassung, sondern auch 20.000 Euro Schmerzensgeld. Ob das Gericht diese Forderung für gerechtfertigt hält, entscheidet sich am 2. Oktober. Dann soll das Urteil verkündet werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*