Anzeige

Der TV-Monat: RTL II überholt Vox

Einer der Gewinner des Fernsehmonats August heißt RTL II. Erstmals seit Oktober 2005 liegt der Sender im jungen Publikum wieder vor Vox - mit 7,4% zu 7,3%. Zudem sind die 7,4% der beste RTL-II-Marktanteil seit September 2004. An der Spitze der Zielgruppen-Charts bleibt RTL, das mit 13,3% aber auf den zweitschwächsten Monatswert der jüngsten 20 Jahre fiel. Im Gesamtpublikum bleibt das ZDF vorn - zum bereits siebten Mal in diesem Jahr. RTL bleibt hier nur noch knapp über der 10%-Marke.

Anzeige
Anzeige

Der August im Gesamtpublikum:

Mit 12,5% lag das ZDF 0,3 Punkte über dem Juli-Ergebnis und verwies damit Das Erste erneut auf den zweiten Platz. Dort gab es allerdings ebenfalls einen 0,3-Punkte-Zuwachs, sodass sich der Vorsprung des ZDF nicht vergrößerte. Deutlich größer wurde hingegen der Abstand der beiden großen Öffentlich-Rechtlichen auf RTL: Der Privatsender büßte 0,5 Zähler ein, kann mit inzwischen 10,4% überhaupt nicht mehr mit dem Ersten und dem ZDF mithalten. Und: Die 10,4% sind für RTL der zweitschwächste Monats-Marktanteil der jüngsten 20 Jahre. Nur im Fußball-EM-Monat Juni 2008 lief es schonmal schlechter.

Weitere Gewinner sind im Gesamtpublikum Sat.1 und kabel eins, die sich jeweils um 0,2 Punkte steigerten, sowie das Bayerische Fernsehen, das sogar 0,3 Zähler hinzu gewann.Deutlich nach unten ging es abseits von RTL vor allem auch für ProSieben und das NDR Fernsehen. Im Gesamtpublikum konnte RTL II Vox übrigens nicht überholen, hier liegt Vox mit 5,3% zu 4,4% weiterhin klar vor dem Konkurrenten. Auch ein paar neue Alltime-Rekorde gab es im August: Das hr fernsehen erzielte erstmals 1,4%, DMAX zum dritten Mal in Folge den Rekordwert von 1,0%, zdfinfo zum zweiten Mal den Bestwert von 0,8% und RTL Nitro zum dritten Mal den von 0,7%.

Die Sendungs-Charts werden nach der Sommerpause vom Fußball dominiert. Das Länderspiel gegen Paraguay war mit 9,27 Mio. das Top-Programm des Monats, zudem schafften es der UEFA Super Cup auf Platz 4, der Bundesliga-Auftakt FC Bayern – Borussia Mönchengladbach auf Rang 6, die Champions-League-Qualifikation von Schalke 04 auf Rang 14 und die zweite Halbzeit des Audi-Cup-Spiels von Bayern München gegen Manchester City auf Platz 16. Zudem oft dabei: die Sonntags-Krimis des Ersten und die 20-Uhr-"Tagesschau". Nur zwei der Top-20-Programme liefen nicht bei ARD oder ZDF: der Audi-Cup und das Formel-1-Rennen aus Belgien.

Der August bei den 14- bis 49-Jährigen:

Anzeige

Im jungen Publikum büßte RTL sogar 0,7 Marktanteilspunkte gegenüber dem Vormonat ein, fiel mit 13,3% ebenfalls auf den zweitschwächsten Wert der jüngsten 20 Jahre. Glück für RTL: Haupt-Kontrahent ProSieben konnte die Schwäche der Kölner nicht ausnutzen, büßte sogar 0,8 Zähler ein. Die guten 12%-Werte auf dem Juni und Juli sind damit erst einmal Vergangenheit.

Profiteure waren stattdessen vor allem Das Erste (+0,4), Sat.1, RTL II und kabel eins (+0,3), sowie das ZDF (+0,2). RTL II zog mit den 7,4% wie erwähnt zum ersten Mal seit 2005 an Vox vorbei und erreichte den besten Monats-Marktanteil seit 2004. kabel eins kann ebenfalls zufrieden sein, erreichte erstmals seit April 2012 eine 6 vor dem Komma.

Seinen Alltime-Rekord von 1,8%, den DMAX im Juli aufgestellt hatte, bestätigte der Sender im August. Auch sixx erreichte erneut den Rekordwert von 1,3%, RTL Nitro den von 0,9%, zdf_neo den von 0,8% und auch arte stellte seinen Rekord von 0,8% ein. Zum ersten Mal eine 1 vor dem Komma kann zdfinfo feiern: Mit 1,0% verbesserte der Sender seinen Rekord und setzt seine Erfolgsstory fort: Vor einem Jahr lag der Marktanteil des ZDF-Ablegers noch bei 0,6%, vor zwei Jahren bei 0,1%.

Auch im jungen Publikum war das Länderspiel gegen Paraguay das Top-Programm des Monats. Die Zahl von 2,90 Mio. 14- bis 49-Jährigen zeigt jedoch, dass die Urlaubszeit auch den August noch massiv beeinflusste. So findet sich in der Top 20 auch keine Sendung aus der ersten August-Woche, während die Hälfte der Plätze an Programme vom 25. bis 31. August geht.

Die aktuelle Schwäche von RTL zeigt sich auch hier wieder: Erst auf Platz 11 findet sich die stärkste Sendung der Kölner – das Formel-1-Rennen in Belgien. ProSieben belegt mit "Bad Teacher" und "Independence Day" hingegen die Ränge 2 und 6 und auch Sat.1 landete mit einer "Navy CIS"-Folge vor allen RTL-Sendungen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*