Anzeige

17,64 Millionen sahen das „TV-Duell“

Das "TV-Duell" zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück war der erwartete Megahit. 17,64 Mio. Leute sahen es am Sonntagabend ab 20.30 Uhr auf den fünf übertragenden Sendern. Nur das Duell zwischen Gerhard Schröder und Angela Merkel im Jahr 2005 lief bisher besser - mit damals 20,98 Mio. Sehern. 10,11 Mio. sahen am Sonntag allein im Ersten zu, dahinter folgen ZDF, RTL, ProSieben und Phoenix. Im jungen Publikum schoben sich RTL und ProSieben hingegen sogar vor das ZDF.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Zweitstärkstes "TV-Duell" der Historie
So verteilten sich die 17,64 Mio. "Duell"-Zuschauer am Sonntag auf die fünf Sender: Im Ersten sahen 10,11 Mio. zu – ein Marktanteil von 29,1%. Dahinter folgt das ZDF mit 3,71 Mio., bei RTL sahen 2,22 Mio. zu, ProSieben schalteten 1,51 Mio. ein und Phoenix 80.000. Insgesamt war das "Duell" mit den 17,64 Mio. das zweitstärkste der Historie hinter dem zwischen Schröder und Merkel im Jahr 2005. Die beiden zwischen Schröder und Stoiber im Jahr 2002, sowie das zwischen Merkel und Steinmeier im Jahr 2009 kamen hingegen jeweils nur auf 14,26 Mio. bis 15,26 Mio. Seher. Im jungen Publikum setzten sich am Sonntagabend RTL und ProSieben sogar vor das ZDF: 1,17 Mio. und 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für das "Duell" im Privatfernsehen, nur 890.000 waren es im ZDF. Der addierte Marktanteil des "Duells" lag im Gesamtpublikum übrigens bei 50,7%. Sprich: Die absolute Mehrheit des Sonntagabend-TV-Publikums sah das "Duell".

2. Auch bei der Analyse lag Das Erste klar vorn
Auch bei der Nachberichterstattung ab 22.05 Uhr entschieden sich die meisten Leute für die ARD. Sage und schreibe 8,23 Mio. sahen im Durchschnitt noch "Günther Jauch – Nach dem Duell" – ein Marktanteil von 30,3%. Das "heute-journal spezial" kam im ZDF auf 3,41 Mio., "maybrit illner spezial" ab 22.50 Uhr noch auf 2,07 Mio. Zuschauer. "Das TV-Duell: Die Analyse" sahen bei RTL 1,92 Mio., "Spiegel TV" danach nur noch 1,05 Mio. Stefan Raab kam mit "Absolute Mehrheit" ab 22.05 Uhr noch auf 1,21 Mio. Seher. Im jungen Publikum blieben auch hier RTL und ProSieben vor dem ZDF.

3. "Navy CIS" stärkster "Duell"-Konkurrent
Abseits des politischen TV-Großereignisses setzte sich Sat.1 mit einer neuen Folge der Hitserie "Navy CIS" an die Spitze der Quotencharts. Immerhin 4,12 Mio. Menschen entschieden sich um 20.15 Uhr für die Serie und gegen das "Duell" – ein Marktanteil von 12,2% im Gesamtpublikum und Platz 5 in den Tages-Charts – z.B. vor den "Duell"-Übertragungen bei ZDF, RTL und ProSieben. "Navy CIS: L.A." kam im Anschluss noch auf 3,53 Mio. Seher und 10,3%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag Sat.1 weit vorn: 2,29 Mio. und 17,2% reichten hier sogar für Platz 3 hinter dem "Duell" im Ersten und "Günther Jauch – Nach dem Duell". "Navy CIS: L.A." erzielte hier mit 1,94 Mio. jungen Zuschauern noch 13,9%.

Anzeige

4. Auch kabel eins und Vox punkten gegen das "Duell"
Nicht nur Sat.1, sondern auch kabel eins und Vox blieben in der Sonntags-Prime-Time über ihren Normalwerten. Auf der Suche nach einer Alternative zum "TV-Duell" entschieden sich jeweils 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige für den kabel-eins-Film "Bruce Allmächtig" und die Vox-Reihe "Promi Shopping Queen". Bei kabel eins entsprach das einem Marktanteil von 7,4%, bei Vox wegen der deutlich längeren Sendezeit der "Promi Shopping Queen" einem von 8,1%. Unter dem Soll blieb hingegen RTL II mit "V wie Vendetta", das 690.000 junge Zuschauer auf 5,3% brachten.

5. NDR stark mit "Utta Danella", Sky mit Frankfurt vs. Dortmund
Im Gesamtpublikum schob sich vor RTL II noch das NDR Fernsehen. Starke 1,38 Mio. entschieden sich dort um 20.15 Uhr für "Utta Danella – Prager Geheimnis" – ein starker Marktanteil von 4,0%. Ein paar Stunden vorher sprang auch Sky über die Mio.-Marke: 1,05 Mio. Fans sahen dort das Bundesligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund – ein Marktanteil von 5,4% und ein neuer Saisonrekord für Einzelspiele. Apropos Bundesliga: Sport1 erzielte am Morgen mit dem "Doppelpass" und 870.000 Fans einen Marktanteil von 7,7%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*