Condé Nast gewährt Einblicke in Projekt „Shokunin“

Condé Nast nennt es "die personell womöglich bestbesetzte Zeitschriften­entwicklung aller Zeiten". Am 13. November erscheint mit "Shokunin" (Arbeitstitel) ein gemeinsames Magazin der Titel Vogue, Glamour, AD, GQ und Myself. Vor dem Heftlaunch gibt's ein Blog.

Anzeige

Die Gesamtauflage soll bei 800.000 Exemplaren liegen, der Heftumfang bei 200 Seiten. Die Ressorts nennen sich "Klug", "Radikal", "Poetisch", "Sexy" und "Raffiniert". In einer Pressemitteilung heißt es: "Inhaltlich erwartet die Leser das, wofür Condé Nast weltweit steht: stilprägende Fotografie, wegweisendes Artwork, überraschende Interviews und Reportagen – unter einer neuen thematischen Klammer und aus einer markenübergreifenden Perspektive inszeniert. In seiner Grundidee begreift und interpretiert das neue Magazin Medienmachen als eine Art Kunsthandwerk." MEEDIA hatte bereits vorab über das Projekt berichtet.

Von der Redaktion über Vermarktung bis zu Produktion und Vertrieb werde gemeinsam an dem Magazin gearbeitet, heißt es bei Condé Nast. Dazu gibt’s unter  www.shokunin.condenast.de ein Projekt-Blog und ein Video, in dem die Chefredakteure über das Magazin sprechen. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige