Anzeige

Facebook: Wertvoller als deutsche Konzerne

Die Sommerrallye des weltgrößten Social Networks geht weiter: Die Facebook-Aktie steigt und steigt und steigt. Nächste Haltestelle gestern: Neue Allzeithochs auf Schlusskursbasis bei 41,34 Dollar. Das im vergangenen Jahr zum IPO noch so furios gescheiterte Papier ist damit endgültig im Club der ganz großen Internet-Aktien angekommen: Facebook ist jetzt schon 100 Milliarden Dollar wert. Nur Amazon und Google sind wertvoller. Doch die Bewertung wird immer ambitionierter.

Anzeige

Die Sommerrallye des weltgrößten Social Networks geht weiter: Die Facebook-Aktie steigt und steigt und steigt. Nächste Haltestelle gestern: Neue Allzeithochs auf Schlusskursbasis bei 41,34 Dollar. Das im vergangenen Jahr zum IPO noch so furios gescheiterte Papier ist damit endgültig im Club der ganz großen Internet-Aktien angekommen: Facebook ist jetzt schon 100 Milliarden Dollar wert. Nur Amazon und Google sind wertvoller. Doch die Bewertung wird immer ambitionierter.

Plötzlich geht alles ganz schnell. Kaum wurde der Ausgabekurs nach 14 quälend langen Monaten endlich wieder zurückerobert, schnellte die Facebook-Aktie nun auch auf Schlusskursbasis bei 41,34 Dollar gestern auf neue Allzeithochs. Zum absoluten Hoch in den ersten Sekunden des Börsengangs im Mai vergangenen Jahres bei 42 Dollar fehlen somit nur noch wenige Cents.

Noch bahnbrechender für das weltgrößte Social Network: Erstmals seit dem IPO, als eine dreistellige Milliarden-Bewertung ausgemacht schien, hat Facebook an der Börse nun tatsächlich die 100-Milliarden-Dollar-Grenze durchbrochen. Per Schlusskursbasis war das nicht mal zehn Jahre alte Internet-Unternehmen aus Menlo Park gestern exakt 100,68 Milliarden Dollar wert.

Facebook mehr wert als jeder deutsche Konzern

Kein deutscher Konzern ist damit so viel wert wie das Social Network – die deutschen Spitzenreiter Siemens und Bayer kommen auf 73 Milliarden Euro, das entspricht aktuell knapp 98 Milliarden Dollar. Doch auch in der eigenen Liga ist Facebook in erstaunliche Dimensionen vorgestoßen: Es ist das dritte Internet-Unternehmen, das den 100-Milliarden-Dollar-Club erreicht, in dem bisher nur Amazon und Google vertreten waren.

Der Online-Einzelhändler scheint mit einer Marktkapitalisierung von 130 Milliarden Dollar dann auch schon in potenzielle Schlagdistanz zu rücken, während Google mit einem Börsenwert von knapp 290 Milliarden Dollar noch Lichtjahre entfernt scheint. Dafür ist Intel, einst der wertvollste Konzern der Welt, mit 110 Milliarden Dollar, ebenfalls in unmittelbarer Reichweite von Facebook.

Facebook fast schon so viel wert wie Intel

Angesichts der Dimensionen von Facebooks realer Geschäftsentwicklung erscheint die Börsenbewertung mit normalem Menschenverstand nur schwer nachvollziehbar. 

Der Chiphersteller Intel etwa setzte im vergangenen Jahr 52,32 Milliarden Dollar um und verdiente dabei 9,48 Milliarden Dollar – bei Facebook dürfte, wenn es in den sehr gut in den nächsten Monaten läuft, bei Umsätzen von 7 Milliarden Dollar eine Milliarde Dollar hängen bleiben. Das maßgebliche Kurs-Gewinn-Verhältnis beträgt damit aktuell über 100.

Facebook im Vergleich zu Google und Apple extrem sportlich bewertet

Zum Vergleich: Rivale Google, der 2012 zumindest das Zwölffache verdienen dürfte, wird mit einem KGV von aktuell um die 30 gleich dreimal niedriger bewertet als Facebook.

Der Vergleich zum wertvollsten Konzern der Welt lässt Facebook dann gänzlich zum Luxus-Zwerg schrumpfen: Apple dürfte dieses Jahr rund 180 Milliarden Dollar umsetzen und dabei knapp 40 Milliarden Dollar verdienen – also das Vierzigfache von Facebook. Trotzdem bewilligen Börsianer nur das Viereinhalbfache von Facebook für Apple.

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Selbst nach der erfreulichen Geschäftsentwicklung im vergangenen Quartal, dank der boomenden Anzeigenerlöse über die App und im mobilen Web, ist Facebook eine Wette auf die Zukunft – und zwar eine extrem ambitionierte. Bis auf LinkedIn gibt es kein anderes Internet-Unternehmen im zweistelligen Milliardenbereich, das so sportlich bewertet ist. Gegenüber den Allzeittiefs bei 17,55 Dollar, die gerade mal vor einem Jahr aufgestellt wurden, hat sich Facebook fast verdreifacht. Die Luft wird dünner.  

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige