buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Verdächtiger liked Fahndungsfoto und wird gefasst

Wir haben über Angestellte gelacht, die auf Facebook über ihren Chef lästerten, mit dem sie befreundet haben. Wir haben schon Tausende Feiernde bestaunt, die eine ungewollt öffentlichen Einladung zu einer Facebook-Party nachgekommen sind. Und wir mussten schmunzeln, wenn ein Politiker auf Twitter mehr von seinem Körper preisgibt als für ihn gut ist. Doch noch nie gab wohl ein so dämlichen Kriminellen, der vor lauter Narzissmus sein Fahndungsfoto der Polizei likte - und so überführt werden konnte. Das ist vergangene Woche im US-Bundesstaat Kalifornien passiert.

Anzeige

Wir haben über Angestellte gelacht, die auf Facebook über ihren Chef lästerten, mit dem sie befreundet haben. Wir haben schon Tausende Feiernde bestaunt, die eine ungewollt öffentlichen Einladung zu einer Facebook-Party nachgekommen sind. Und wir mussten schmunzeln, wenn ein Politiker auf Twitter mehr von seinem Körper preisgibt als für ihn gut ist. Doch noch nie gab wohl ein so dämlichen Kriminellen, der vor lauter Narzissmus sein Fahndungsfoto der Polizei likte – und so überführt werden konnte. Das ist vergangene Woche im US-Bundesstaat Kalifornien passiert.

Tatsächlich suchten die Beamten einen 18-Jährigen, der zuvor bei einer Kundgebung Polizeiautos mit Flüchen besprüht haben soll. Als die Polizei von Huntington dann ein Foto des Verdächtigen auf Facebook postete, dauerte es nicht lang. Der eitle Jüngling likte kurzerhand sein Bild selbst – woraufhin die Polizisten die Spur aufnehmen konnten. Denn der Vandale beließ es nicht dabei, sondern teilte das Bild sogar mit seinen Freunden. Andere Nutzer der Seite wurden darauf aufmerksam und gaben der Polizei Tipps. 
Am Freitag wurde der Verdächtige festgenommen und wegen Vandalismus angeklagt. 
(via)

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige