Anzeige

Focus: Auch Sex-Titel war kein Kiosk-Hit

Die Zeiten, in denen ein Kiosk-Verkauf von 100.000 Stück oder mehr der Normalzustand für den Focus waren, geraten immer mehr in Vergessenheit. Erneut blieb das Magazin deutlich unter dieser Marke, inzwischen zum 12. Mal in Folge. Daran konnte auch der populistische Titel "Wie Sex wirklich glücklich macht" nichts ändern. Nur 82.770 griffen im Einzelverkauf laut IVW zu. Besser lief es für den Spiegel, der zum dritten Mal in Folge über seine Normalwerte sprang, unter dem Soll blieb der stern mit dem "Sommer meines Lebens".

Anzeige

Ausgabe 17/2013 war das bisher letzte Focus-Heft mit einem sechsstelligen Einzelverkauf. Inzwischen sind wir bei der IVW-Ausweisung in Heftfolge 29 angelangt – zwölf Mal in Folge weniger als 100.000 Kiosk-Verkäufe gab es für den Focus zuvor noch nie. Zum Vergleich: Bis Ende 2006 gab es überhaupt keine Ausgabe mit weniger als 100.000 Einzelverkäufen. 82.770 Kiosk-Käufer verzeichnete der Titel "Wie Sex wirklich glücklich macht" – immerhin rund 5.700 mehr als eine Woche zuvor mit "So bleibt Ihr Leben privat". Aber: Obwohl der Focus weiterhin fast nur auf weiche Themen statt Politik setzt, bleiben die Hefte vermehrt in den Regalen liegen. Eine bedenkliche Entwicklung.

Der Spiegel hingegen sprang zum dritten Mal in Folge über die 300.000er-Marke und damit auch klar über die Normalwerte der vergangenen drei (2780.000) bzw. 12 Monate (288.000). Nachdem es in den beiden Vorwochen die sehr starke Berichterstattung zu den Enthüllungen von Edward Snowden waren, mit denen das Magazin punktete, war es diesmal wieder ein weiches Thema: "Die Magie des Mitgefühls" fand 306.753 Kiosk-Käufer.

Der stern blieb unterdessen unter dem Soll, kam mit dem "Sommer meines Lebens" und Titelheld Sigmar Gabriel als Jugendlichem nicht über 223.488 Einzelverkäufe hinaus. Das ist der schwächste Wert seit fünf Wochen und er liegt rund 8.000 unter der Vorwoche. Auch die Normalwerte aus den vergangenen drei (234.500) bzw. 12 Monaten (253.500) wurden nicht erreicht.

  

Sämtliche Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige