Anzeige

„Tatort“: Saison-Eröffnung mit Tagessieg

Große Quotensprünge wollte das ARD-Publikum seinem Sender nicht gleich zumuten, insofern passt es, dass der erste neue "Tatort" nach der Sommerpause keine Spitzenwerte verkraften musste, aber mit 8,0 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren trotzdem klar vor der Konkurrenz lag. RTLs "Meine Wahl – An einem Tisch mit Peer Steinbrück" enttäuschte hingegen zum Start. Im jungen Publikum war Pro Sieben mit "Krieg der Welten" dem ARD-Krimi dicht auf den Fersen.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. "Tatort" aus der Schweiz siegt bei Jung und Alt 
Gut ein Viertel der Zuschauer ab 3 Jahren (24,9 %) wollte die erste Nicht-Wiederholung der Krimireihe seit Wochen sehen. Dass die aus der Schweiz kam, war vielleicht kein schlechter Schachzug, um den sonst nicht zwangsläufig quotenverwöhnten Kollegen ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Für die Kommissare Reto Flückiger und Liz Ritschard sind 8,0 Mio. jedenfalls ein guter Wert. (Den vorhergegangenen Schweizer "Tatort" hatten im Februar 7,78 Mio. eingeschaltet.) Auch bei den jungen Zuschauern reichte es für den Tagessieg, nämlich mit 2,18 Mio. und 17,6 %. Im Gesamtpublikum folgt nach der "Tagesschau" (6,31 Mio.) mit klarem Abstand "Rosamunde Pilcher: Gezeiten der Liebe" im ZDF, allerdings eine Wiederholung, für die sich 5,45 Mio. (17,0 %) entschieden. Im Anschluss an den "Tatort" im Ersten  musste sich "Mankells Wallaner" mit 3,84 Mio. Zuschauern (15,9 %) zufrieden geben. Stärkstes Programm der Privatsender war "Navy CIS" bei Sat.1 (3,54 und 3,18 Mio.) vor "RTL aktuell" (3,17 Mio.)
2. RTL-Sendung "Meine Wahl" startet schwach, Vox mit "Detlef muss reisen" top 
Ausreichend privatsenderhaft zurechtgemenschelt hat sich RTL seine Info-Sendung "Meine Wahl – An einem Tisch mit Peer Steinbrück". Nur geholfen hat’s wenig. Insgesamt erwärmten sich 1,86 Mio. für die Kandidaten-Fragestunde, bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren war dem Sender mit 9,7 % nicht einmal ein zweistelliger Marktanteil vergönnt. 810.000 Zuseher entdeckten auf dem klassischen RTL-Dokusoap-Sendeplatz am Sonntagabend die Politik. Mit "Detlef muss reisen" erwischte Vox zur gleichen Zeit einen Spitzen-Start: 13,5 % Marktanteil in der jungen Zielgruppe. 1,16 Mio. sahen die "Ab ins Beet!",-"Ab in die Ruine"-"Die Superchefs"-Auskopplung. Das reichte für einen hervorragenden Platz 8 in den Tages-Charts. Der Absturz folgte jedoch prompt. Weiter unten steht mehr dazu. 
3. Pro Sieben und Sat.1 vor RTL-Free-TV-Premiere
Nach dem Krimi im Ersten heißen die Gewinner des Sonntagabends beim jungen Publikum Pro Sieben und Sat.1. Sehr gute 16,6 % Marktanteil schaffte der Tom-Cruise-Film "Krieg der Welten", mit 1,95 Mio. Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren war der Abstand zum "Tatort" überschaubar. Ähnlich ging’s Sat.1 mit "Navy CIS", das auf 1,9 Mio. und 15,6 % kam. RTL muss sich mit Kevin Spacey in der Free-Tv-Premiere "Kill the Boss" mit Rang 4 zufrieden geben. Am späteren Abend fallen die Zufriedenheiten wieder unterschiedlicher aus: Hervorragende 17,1 % für "Priest" machen Pro Sieben zufrieden, Sat.1 kam mit "Hawaii Five-0" auf 11,8 %, und "Spiegel TV" erzielte für RTL 9,2 %.
4. "Terra X" macht ein bisschen Wind, Lichter steuert die 2 Mio.-Marke an
Mit der "Macht der Jahreszeiten" wollte das ZDF sein Publikum in der Vorabendreihe "Terra X" faszinieren, und zumindest zum Auftakt scheint das auch gelungen zu sein. Mit 3,44 Mio. (13,3 %) war die Doku die siebtmeistgesehene Sendung vom Sonntag. Bettina Schaustens Sommerinterview mit der Kanzlerin in "Berlin direkt" musste sich direkt davor mit einem etwas kleineren Publikum begnügen (2,52 Mio.). Am Nachmittag war Horst Lichter kaum zu stoppen: In der dritten Woche kam seine Trödelsendung "Bares für Rares" schon auf 1,98 Mio. und 14,8 % – das ist noch mal eine deutliche Steigerung im Vergleich zum vorigen Mal.
5. Regionen-"Dinner" mau, RTL II mauer, Kabel 1 am mauesten
Mit einer idealen Vorlage startete Vox in den Abend, aber "Das perfekte Dinner – Kampf der Regionen" wusste die im Laufe des zugegebenermaßen langen Abends ins arge Mittelmaß umzudrehen. Unterm Strich bleiben gerade mal 6,6 % Marktanteil für die XXL-Show (0,76 Mio). "Prominent!" schaffte danach immerhin 8,7 %. Mit dem hundert, pardon: zwanzig Jahre alten Spielfilm "Legenden der Leidenschafft" stellte sich derweil RTL II dem abendlichen Wettbewerb – und kassierte 5,8 % Marktanteil (0,66 Mio.). Kleiner Trost: Am Vorabend lief "Grip" mit 8,0 %. Mit 3,8 % erwies sich das "K1 Reportage spezial" zur gleichen Zeit für Kabel 1 als Totalausfall.

Anzeige

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*