Moderatorin-Ranking: Markus Lanz stürzt ab

Vom Aufsteiger des Vorjahres zum Absteiger dieses Jahres: “Wetten, dass..?” Markus Lanz bei seinem Antritt als Nachfolger von Thomas Gottschalk nicht damit gerechnet hat, so schnell in der Gunst der Zuschauer zu fallen? Das hat der Moderatorenmonitor von mafo.de ergeben. Weiterhin uneinholbar vorn ist Günter Jauch, auch Peter Kloeppel schlägt sich bestens. Lachender Dritter ist “heute-show”-Moderator Oliver Welke. Der Titel des arrogantesten Moderators geht an Harald Schmidt, der noch bei Sky unter Vertrag steht.

Anzeige

Schlechte Quoten und miese Kritiken: Wohl kein anderer TV-Moderator wurde von Zuschauern und der Presse in den vergangenen Monaten stärker in die Mangel genommen als Markus Lanz. Das beschert ihm für 2013 erhebliche Imageverluste. Wie dem Moderatorenmonitor von mafo.de zu entnehmen ist, möchten nur noch wenige Befragte Lanz häufiger im TV sehen.

Gesamt-Sieger des Moderatorenmonitors ist wieder Günther Jauch, der außerdem zum wiederholten Male die Kategorien Polit-Talk und – gemeinsam mit Hape Kerkeling – Show gewinnt. Der mehrfache Gewinner des bayerischen Fernsehpreises und News-König Peter Klöppel belegt Platz zwei vor Multi-Moderator Oliver Welke, der in den Bereichen Sport und Show jeweils Platz drei einfahren kann.
Für die Umfrage ermittelte mafo.de pro Moderator 1000 Meinungsbilder via Online-Umfrage. Es wurden Werte für die Faktoren Bekanntheit, Kompetenz, Sympathie, Glaubwürdigkeit, Begehrlichkeit und Überzeugungskraft ermittelt. So scheint beispielsweise RTL-Anchor Peter Kloeppel im News-Segment uneinholbar vorne. In puncto Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Sympathie hängt er den Zweitplatzierten Claus Kleber und Jan Hofer auf Platz 3 ab. Immerhin gilt der “Tagesthemen”-Anchorman als der gebildetste Moderator im deutschen Fernsehen.

Bei der wichtigen Kategorie Polit-Talk liegt Jauch mit klarem Vorsprung wie schon im Vorjahr auf Platz eins. Er gilt unter den Befragten als extrem glaubwürdig, sympathisch und verfügt über Überzeugungskraft. Den zweiten Platz musste Peter Hahne abgeben an Anne Will, die als noch kompetenter gehandelt wird im Bereich Politik als Jauch. Auf Platz drei rangiert Sandra Maischberger, gefolgt von Maybrit Illner. Hahne rutscht von Platz zwei auf den fünften Rang ab.
Der große Aufsteiger im Show-Bereich ist Oliver Welke, der mit der “heute-show” von Position zehn auf den dritten Platz stürmt. Auch hier führt Günter Jauch. Rang zwei belegt Hape Kerkeling. Wenig Bewegung ist auch im Sport-Segment auszumachen. Hier machen die alten TV-Hasen das Rennen unter sich aus. Jörg Wontorra liegt knapp vor Wolf-Dieter Poschmann während ARD-Moderator Gerhard Delling, Welke und Rudi Cerne um den dritten Platz kämpfen.

Bei den Talkshows führt weiterhin Jörg Pilawa das Ranking an. Die Umfrage-Teilnehmer finden den Moderator sehr sympathisch und attestieren ihm ein beachtliches Maß an Talkshow-Kompetenz. Der Vorjahres-Zweite Lanz rangiert hier nur noch unter ferner liefen während Barbara Schöneberger, Johannes B. Kerner und Kai Pflaume drei Größen aufgeholt haben.
Die Aufsteigerin des Jahres ist allerdings Carmen Nebel. Die Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes profitiert von gestiegenen Sympathie-Werten. Dafür dürften laut mafo.de Moderationen wie etwa der ZDF-Benefizgala 2012 für die Deutsche Krebshilfe, bei der über 2,5 Millionen Euro gespendet wurden, verantwortlich sein. Welke und Kleber konnten ebenfalls dazugewinnen.
Und sonst? Nazan Eckes löst Annemarie Warnkross als freundlichste Moderatorin ab. Götz Alsmann gilt derweil als extravagantester Fernseh-Moderator. Und Florian Silbereisen gewinnt auch einen Titel: als nervigstes und selbstverliebtestes Fernsehgesicht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige