Relaunch: P.M. will anspruchsvoller werden

Gruner + Jahr hat seinem Wissensmagazin P.M. eine Qualitätsoffensive verschrieben: Mit dem Heft, dass am 16. August an die Kioske kommt, soll der Titel „anspruchsvoller im opulärwissenschaftlichen Segment“ positioniert werden. Tatsächlich hat Chefredakteur Hans-Hermann Sprado fast einmal alles angefasst. So wurde Titel überarbeitet, sowie das Layout und die Heftstruktur verändert.

Anzeige

"Das neue P.M. Magazin soll unseren Lesern Orientierung und gleichermaßen anspruchsvolle und unterhaltende Geschichten bieten", erklärt Sprado. "Die aufregende Gegenwart, die faszinierende Vergangenheit und die herausfordernde Zukunft – das ist das Spannungsfeld, in dem sich die Themen von P.M. bewegen."
Im zweiten Quartal kam P.M. auf einen Gesamtverkauf von 221.509 Exemplaren. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus 11,85 Prozent. Im Einzelverkauf gingen sogar 24,05 Prozent verloren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige