Anzeige

Foto-Finish: „Babynator“ schlägt Raab

Der supersonnige Samstag blieb nicht ohne Auswirkung auf die Einschalt-Quoten. Die maue Vin-Diesel-Komödie "Der Babynator" (Sat.1) landete in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hauchdünn vor vor "Schlag den Star" mit Stefan Raab. Die erste ARD-"Sportschau" der neuen Bundesliga-Saison lockte im Gesamtpublikum 4,25 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme. Sogar die Sky Bundesliga-Konferenz schalteten immerhin über eine Million zahlende Zuschauer ein.

Anzeige
Anzeige

1. Leichte Kost ist Trumpf
Wenn überhaupt, lässt sich das Publikum an einem Sommer-Samstag mit leichter Unterhaltung vor die Glotze locken. Ein seichter Streifen wie "Der Babynator" hätte bei stärkerer Konkurrenz sicher keinen Tagessieg in der Zielgruppe geholt (13,4%Marktanteil). Der Klamaukstreifen besiegte sogar ganz knapp das Promi-Special von "Schlag den Raab" bei ProSieben (13,3% MA).
2. Bundesliga is back
War ja klar: Die Fußball-Bundesliga ist mit der beliebteste TV-Content in der Republik. Nach den fast 8 Mio., die das Auftaktspiel der Bayern am Freitag gegen Borrussia Mönchengladbach gesehen haben, holte auch die erste Bundesliga-Ausgabe der "Sortschau" in der ARD gute Quoten: 4,25 Mio. im Gesamtpublikum und einen fabelhaften Marktanteil von 26,7%. Das schafft an solch einem Tag nur Fußball.
3. Auch Sky punktet mit Fußball
An einem solchen Tag schafft es auch der Bezahlsender Sky mit seiner Bundesliga-Konferenz in die Top-Twenty der Einschaltquoten. 1,07 Mio. schalteten die Konferenz um 15.30 Uhr bei Sky ein, das bedeutet einen satten Marktanteil von 10,4% für den Bezahlkanal – fast jeder dritte Sky-Abonnent war dabei. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil sogar bei 14,4%.
4. RTL strauchelt weiter
Der Sommer ist nicht die ideale Zeit, um programmmäßig richtig Gas zu geben. Auch auch in dieser Jahreszeit zeigen sich Schwächen bei RTL. Die "Ultimative Chartshow" versuchte es zwar – dem sommerlichen Wetter entsprechend – mit "erotischen Videos", das lockte aber nur 1,61 Mio. im Gesamtpublikum (7,5% MA) und 0,86 Mio. in der Zielgruppe (11,6%). Das Format hat seine besten Tage deutlich hinter sich. Cindy aus Marzahn holte dann zu später Stunde mit ihren "Jungen Wilden" immerhin noch einen MA von 12,2% in der Zielgruppe.
5. Aber RTL Aktuell beständig stark
Eine Bank im RTL Programm sind aber selbst im Sommer die Nachrichten. RTL Aktuell holte trotz "Sportschau"-Konkurrenz immer noch einen MA von 12,7% im Gesamtpublikum und 13,6% in der Zielgruppe. Die Nachrichtensendung um 18.45 Uhr verfügt offenbar über ein sehr treues Stammpublikum.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*