ToFo AG steigert Umsatz um 31 Prozent

Die Tomorrow Focus AG steigerte ihren Umsatz und den Vorsteuergewinn im 1. Halbjahr. Der Umsatz stieg um 31 Prozent auf 92,3 Millionen Euro, der Gewinn lag bei 10,1 Millionen Euro. Die Ertragsbringer waren vor allem die Transaktions-Geschäfte von HolidayCheck und ElitePartner. Schwieriges Terrain bleibt das schwächelnde Technologiegeschäft. Der Umsatz reduzierte sich hier im Halbjahresvergleich um 8,6 Prozent von 5,8 Millionen Euro auf 5,3 Millionen Euro.

Anzeige

Der Segmentumsatz von Tomorrow Focus Technologies und Cellular für das zweite Quartal 2013 bewegte sich mit 3 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau. Maßgeblich für die positive Geschäftsentwicklung waren die guten Zahlen von HolidayCheck, Elitepartner und Jameda. Der Umsatz des Transaktions-Segments verbesserte sich im Halbjahresvergleich um 44,7 Prozent von 51,5 Millionen Euro auf 74,5 Millionen Euro. 
Der Umsatz des Vermarktungs-Segments mit Titeln wie Focus, TV Spielfilm, Fit for Fun, Amica, Max und Cinema reduzierte sich im Halbjahresvergleich leicht um 1,6 Prozent von 12,7 Millionen Euro auf 12,5 Millionen Euro.
Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) verbesserte sich im ersten Halbjahr 2013 auf 10,1 Millionen Euro nach 7,7 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr, was einem Plus von 31,2 Prozent entspricht.
Vorstandschef Toon Bouten zeigte sich zuversichtlich, den eingeschlagenen Wachstumskurs auch in der zweiten Jahreshälfte 2013 fortsetzen zu können. Dazu würden auch die neuen Marken Ecotour, Netmoms, Tjingo und Zoover beitragen. Darüber hinaus würden weitere Zukäufe nationaler und internationaler Internetunternehmen geprüft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige