Tele 5 lässt medienkritische Puppen tanzen

Am Freitag startet Tele 5 sein Puppentheater: Mit dem fiktiven Sender und Satire-Format "Eye TV – Der durchgeknallte Puppensender" nimmt das Format unter anderem Nachrichtensendungen, Homeshopping-Kanäle sowie Latenight-Shows aufs Korn. Anders als bei ähnlichen medienkritischen Formaten, sind in den Clips nicht Menschen die Protagonisten, sondern einäugige Puppen, die optisch stark an die Figuren aus der "Sesamstraße" erinnern. Senderchef Kai Blasberg persönlich übernimmt dabei die Fernbedienung.

Anzeige

Das neue Format spielt sich rund um das imaginäre Fernsehhaus "Eye TV" ab, das insgesamt vier Sendungen verantwortet: die Nachrichtensendung "JETZT", die Homeshopping-Angebote "Dr. Sowieso & Uschi" (Die besagte Uschi wird übrigens von Carolin Kebekus gesprochen), "Nimm Das! – Beauty, Blöd & Wellness" sowie "Kauf Das! – Heim, Haus & Hab ich vergessen." Das Nachtprogramm des Senders wird zum einen durch die "Harald Shit Show" mit dem gleichnamigen Moderator sowie den Lack und Leder-Fetischisten Unbekannter Nr.1 und Unbekannter Nr. 2 mit ihrer Aufklärungs-Show "Popoclub" geschmückt.
"Staunend beobachten wir, wie gefühlt wöchentlich neue Sender aus dem Boden schießen", sagt Tele 5 Geschäftsführer Kai Blasberg über das Format, in dem er persönlich zwischen den einzelnen Sendungen hin und her switcht und selbst den einen oder anderen medienkritischen Kommentar von sich geben wird. "Es gibt schon alles. Unsere Antwort darauf ist ‚Eye TV‘. Denn: Neu erfinden kann man Fernsehen nicht. Aber man kann es lieben!"
Ein erster Blick in das Format zeigt: Der sogenannte "Popoclub" verleitet nicht unbedingt zum Schenkelklopfen und ist mit Sprüchen wie "Jetzt sei mal nicht so ein Pimmelkopf du alte Schwuchtel" auch nicht unbedingt jugendfrei. Wie sich die anderen Puppen in ihren Rollen schlagen, zeigt sich am 2. August um 20 Uhr auf Tele 5.
###YOUTUBEVIDEO###

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige