Wahl zum Fußballer des Jahres wird nicht wiederholt

Bastian Schweinsteiger bleibt Fußballer des Jahres. Das gab der Kicker am heutigen Mittwoch bekannt. Bei der Abstimmung unter deutschen Sportjournalisten war es zu einer Panne gekommen. Doch Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh stellt nun allerdings noch einmal fest: "Die Wahl ist juristisch und ethisch ordnungsgemäß abgelaufen."

Anzeige

Am Dienstag hatte der Chef des Verbandes der Deutscher Sportjournalisten, Erich Laaser, noch gegenüber der dpa erklärt, dass man "aufgrund der sehr geringen Wahlbeteiligung keine reguläre Wahl" erkennen könne. "Für ein vernünftiges Ergebnis für dieses Jahr sollte eine neue Wahl stattfinden." Allerdings glaube er nicht, dass es dazu tatsächlich kommen werde. Am Abend konkretisierte er noch einmal seine Aussage und erklärte, dass alles korrekt abgelaufen sei.

Die Verantwortlichen beim Kicker hoffen nun, dass der Fall ausgestanden ist. Für sie ist die Diskussion beendet. Denn in ihrer Erklärung legen sie sich kategorisch fest, dass es „auf keinen Fall“ eine Neuwahl geben wird.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige