Anzeige

„Wolverine“-Start spielt 141 Mio. US-Dollar ein

Bären- bzw. wolfsstarker Start für den neuesten "X-Men"-Ableger "Wolverine: Weg des Kriegers". 141,1 Mio. US-Dollar spielte der Actionfilm an seinem ersten Wochenende weltweit ein, darunter 86,1 Mio. außerhalb Nordamerikas. Auch in Deutschland startete "Wolverine" recht gut, blieb mit 220.000 Zuschauern aber vorerst hinter dem Dauerbrenner "Ich - Einfach unverbesserlich 2". Durchgefallen ist hingegen Robert Redfords "The Company you keep" - mit nur 22.000 Besuchern.

Anzeige
Anzeige

Trotz des erneut hochsommerlichen und Kino-feindlichen Wetters wurden am Wochenende in den deutschen Kinos mehr als 1 Mio. Tickets gelöst. 250.000 davon gingen auf das Konto des Animations-Hits "Ich – Einfach unverbesserlich 2", der insgesamt nun die 2-Mio.-Marke geknackt hat. "Wolverine" folgt mit seinen 220.000 Zuschauern auf Platz 2, nach Umsatz hat er dank teurerer Tickets mit 2,27 Mio. Euro "Ich – Einfach unverbesserlich 2" (2,06 Mio.) sogar geschlagen.

Die 220.000 Start-Besucher mögen angesichts von fast 600 Kinos, in denen "Wolverine" anlief, ein überschaubares Ergebnis sein, doch der Sommer schadet den Neustarts ungemein, die Zahl kann daher nicht ohne Weiteres mit solchen aus kühleren Jahreszeiten verglichen werden. Ein definitiver Flop ist hingegen Robert Redfords Thriller "The Company you keep – Die Akte Grant", der in 175 Kinos anlief und dort nur 22.000 Zuschauer einsammelte, also ganze 125 pro Kino am gesamten Wochenende. Sechsstellige Zahlen gab es hingegen noch für "Kindsköpfe 2", den 190.000 sehen wollten.

Anzeige

In den USA sammelte "The Wolverine", so der Original-Titel, unterdessen 55,0 Mio. US-Dollar ein, angesichts eines durchschnittlichen Kino-Ticket-Preises von derzeit etwa 8 US-Dollar entspräche das grob gerechnet rund 7 Mio. Besuchern. Dennoch blieb der Film damit laut Hollywood Reporter unter den Erwartungen – und weit unter den 85,1 Mio. US-Dollar von "X-Men Origins: Wolverine" im Jahr 2009. Auf Platz 2 gerutscht ist der Mini-Budget-Horrorfilm "Conjuring – Die Heimsuchung", die mit weiteren 22,1 Mio. nun aber allein in den USA schon 83,7 Mio. und damit mehr als das Vierfache seines Produktions-Budgets eingespielt hat. "Ich – Einfach unverbesserlich 2" komplettiert die US-Top-3 mit 16,0 Mio. US-Dollar Umsatz, relevante Neustarts gab es außer "Wolverine" keine.

Auch ohne die 55,0 Mio. US-Dollar aus den USA hieße die neue Nummer 1 der Welt-Charts ebenfalls "Wolverine". Denn: In 101 Ländern und Territorien außerhalb der USA spielte der Film weitere 86,1 Mio. US-Dollar ein, insgesamt also 141,1 Mio. und damit so viel wie die Filme auf den Plätzen 2 bis 6 zusammen. Platz 2 geht dabei an "Ich – Einfach unverbesserlich 2" mit 40,5 Mio. US-Dollar aus 51 Ländern, Rang 3 an "Conjuring", der seine 29,0 Mio. US-Dollar in den USA und bisher nur sieben weiteren Territorien eingespielt hat. In Deutschland läuft der Film am Donnerstag an.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*