Starke arte-Premiere für „George“

Das Doku-Drama "George", in dem Götz George seinen Vater Heinrich spielt, hat zwei Tage vor der Ausstrahlung im Ersten tolle Quoten für den kleinen Sender arte geholt. Die dortige Premiere des Films sahen am Montag um 20.15 Uhr immerhin 800.000 Leute - ein Marktanteil von 3,3%. Normal sind für arte 0,8%. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum das Info-Duo "heute-journal" und "Tagesschau", bei den 14- bis 49-Jährigen vier Folgen "The Big Bang Theory".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "George": in der Jahres-Top-Ten von arte und Sieg gegen Fußball
Der Film "George" gehört mit seinen 800.000 Zuschauern derzeit auch zu den zehn erfolgreichsten arte-Programmen des bisherigen Jahres. Und: Er besiegte sogar das erste Zweitliga-Montagsspiel der neuen Saison zwischen Fortuna Düsseldorf und Energie Cottbus, das Sport1 dennoch gute Werte von 780.000 und ebenfalls 3,3% bescherte, sowie "Die Wollnys" von RTL II, die nur 750.000 einschalteten. Stark war um 20.15 Uhr bei den kleineren Sendern auch noch das SWR Fernsehen: Dort sahen den Film "Herzdamen an der Elbe" 900.000 (3,8%).

2.  Nachrichten dominieren den Sommerabend, "Goethe!" schwach
Insgesamt waren Top-Zuschauerzahlen angesichts des tollen Sommerwetters am Montagabend wieder Mangelware. Niemand übersprang die 4-Mio.-Marke. Die Sendungen, die dabei die besten Werte erreichten, waren vornehmlich Nachrichten: So gewann das "heute-journal" mit 3,93 Mio. Neugierigen vor der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (3,65 Mio.). Hinter dem ZDF-Krimi "Nachtschicht: Reise in den Tod" (3,38 Mio.) folgen noch "RTL aktuell" (3,09 Mio.) und die 19-Uhr-"heute"-Sendung (2,76 Mio.). Der ARD-Film "Goethe!" blieb mit 1,96 Mio. und 8,2% weit unter den Normalwerten des Senders. Die guten Zahlen des "heute-journal" könnten zu einem kleinen Teil auch mit dem "Royal Baby" zu tun haben – die Geburt des britischen Thronfolgers wurde kurz vor der Sendung offiziell verkündet.

3. "The Big Bang Theory" mit Vierfach-Triumph im jungen Publikum
Bei den 14- bis 49-Jährigen dominieren nicht Nachrichten die Spitze der Charts, sondern Serien. Ganz vorn finden sich alle vier Folgen der ProSieben-Serie "The Big Bang Theory": Zwischen 1,49 Mio. und 1,65 Mio. schalteten sie ab 21.15 Uhr ein – grandiose Marktanteile von 16,7% bis 21,9%. "Die Simpsons" sprangen vorher mit 13,9% und 15,3% ebenfalls deutlich über das Soll, um 23.10 Uhr auch "Wilfred" mit 14,8% und 13,3%.

4. RTL und Sat.1 mit Doku-Soaps und Serie nur im Mittelmaß
Keine Chance gegen ProSieben hatten RTL und Sat.1 am Montagabend. Bei RTL blieb das Doku-Soap-Duo "Helena Fürst" und "Versicherungsdetektive" mit 1,16 Mio. und 1,39 Mio. 14- bis 49-Jährigen, bzw. 14,5% und 15,8% im Sender-Mittelmaß stecken, kamen aber immerhin in die Tages-Top-Ten. Nicht gelungen ist das der Sat.1-Serie "The Mentalist", die nur 750.000 und 800.000 junge Zuschauer einschalteten – Marktanteile von 9,5% und 9,0%.

5. kabel eins stark mit "Crocodile Dundee II", RTL II schwach mit den "Wollnys"
In der zweiten Privat-TV-Liga lagen Vox und kabel eins am Montagabend fast gleichauf. Bei Vox sahen die Serien "CSI: NY" und "Grimm" 620.000 und 630.000 14- bis 49-Jährige – für den Sender solide Marktanteile von 7,7% und 7,2%. Ebenfalls 620.000 schalteten parallel dazu den kabel-eins-Klassiker "Crocodile Dundee II" ein, der in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Der Marktanteil von 7,5% ist für kabel eins ein gutes Ergebnis. Wenig Interesse gibt es derzeit noch an den "Wollnys" von RTL II: Mit nur 450.000 14- bis 49-Jährigen und 5,6% landete das Best-Of der Doku-Soap klar unter dem Sender-Soll. Im Gesamtpublikum verlor die Reihe mit 750.000 sogar gegen "George" bei arte (siehe oben).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige