Schäferkordt ’nicht zufrieden‘ mit RTL-Quoten

So klar hat sich RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt bisher nicht zu den Marktanteilen des Flaggschiffs RTL geäußert: "Natürlich sind wir mit den aktuellen Marktanteilen von RTL nicht zufrieden", so Schäferkordt in einem Interview im aktuellen manager magazin, das am Freitag an den Kiosk kommt. Sie zeigt sich aber optimistisch, den Abstand auf ProSieben & Co. wieder zu vergrößern: "Wir investieren bereits seit vielen Monaten intensiv in die Programmentwicklung".

Anzeige

RTL war im Juni bei den 14- bis 49-Jährigen auf einen Marktanteil von 13,6% zurück gefallen – nur einmal – im Fußball-EM-Monat Juni 2008 – lief es für den Sender in den vergangenen 20 Jahren noch schlechter. Und: Der Vorsprung auf ProSieben schrumpfte auf nur noch 1,5 Marktanteilspunkte zusammen. Das sei aber eine einmalige Situation gewesen, in den kommenden Monaten würde man den Vorsprung wieder vergrößern, so Schäferkordt indirekt.

Freude herrscht bei Schäferkordt über den Coup, ARD und ZDF die Rechte an den WM- und EM-Qualifikationsspielen abgeluchst zu haben: "Mit den Spielen der Fußball-Nationalmannschaft im Vorfeld von EM 2016 und WM 2018 ist uns wohl ein echter Coup gelungen", so Schäferkordt. "Wir investieren mit den Liverechten gezielt in die Marke RTL." Und: Die Spiele finden "nicht in den werbeschwächeren Sommermonaten statt, sondern auch in der umsatzstarken TV-Saison. Mit dieser Alleinstellung haben diese Livespiele für uns eine deutlich höhere Attraktivität."

Diese Fußball-Rechte, die RTL laut manager magazin knapp 100 Mio. Euro gekostet haben, also 5 Mio. pro Spiel, werden aber erst ab Herbst 2014 aktuell, also in der TV-Saison 2014/15. Bis dahin werden noch viele Monate ins Land ziehen, in denen RTL seine Quoten mit neuen Programmen wieder nach oben bringen muss, wenn der Sender nicht auch im Werbemarkt seinen Vorsprung auf die Konkurrenz verlieren will. Ob das mit dem Lineup für die Saison 2013/14 gelingen wird, zeigt sich ab Ende August.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige