Anzeige

AGOF: Express & N24 Gewinner des Monats

Mittlerweile deutet nichts mehr darauf hin, dass Bild.de vor zwei Monaten nicht einmal mehr 400.000 Nutzer mehr hatte als Spiegel Online. Durch neuerliche Gewinne und gleichzeitige SpOn-Verluste hat Bild.de die Spitzenposition weiter gefestigt und führt mit 14,16 Mio. zu 11,48 Mio. Nutzern. Die größten Zugewinne gab es im Vorderfeld der Nachrichten-Top-50 für Express.de und N24.de, deutlich verloren haben vor allem drei Websites, die einen Monat zuvor mit dem Thema Fußball gepunktet hatten.

Anzeige

Während zwischen Bild.de und Spiegel Online die Verhältnisse erst einmal wieder geklärt sind, wird es derzeit auf den Plätzen 3 und 4 wieder spannend. Focus Online büßte im Mai 370.000 Unique User ein, Die Welt gewann hingegen 20.000 hinzu. Damit schrumpft der Focus-Vorsprung auf 290.000 – der geringste Abstand zwischen den beiden seit Dezember 2012. Auf den weiteren Top-Ten-Rängen ging es für stern.de ein Stück nach oben, auch Zeit Online gewann mehr als 1%. Klare Verluste gab es neben Focus Online auch für Süddeutsche.de (-4,8%) und n-tv.de.

Deutlichere Gewinner und Verlierer finden sich auf den Rängen 11 bis 25. Heftige 14,0% bzw. 17,1% legten hier Express.de und N24.de zu. N24 gewann vor allem in den Rubriken Video und Wissen hinzu, für den Express liegen keine Detailzahlen in Form von AGOF-Belegungseinheiten vor. Mehr als 10% verloren haben hingegen die Augsburger Allgemeine, der Merkur und die tz – letztere sogar 22,5%. Ein Grund dürfte bei allen drei Websites identisch sein: der Fußball. Alle drei Redaktionen haben entdeckt, dass sich eine Menge Traffic generieren lässt, wenn man zum richtigen Zeitpunkt – nämlich dann, wenn die Fans per Google danach suchen – Artikel veröffentlicht, in denen man erzählt, wo Champions-League-Spiele per Stream zu sehen sind. MEEDIA hatte u.a. hier darüber berichtet. Da im Mai nur noch das Finale stattfand, brach dieser Teil des Traffics ein.

In der zweiten Hälfte des von MEEDIA zusammen gestellten Nachrichten-Rankings verloren zwei Boulevard-Angebote am deutlichsten: mopo.de aus Hamburg und die BZ aus Berlin. Kräftige Zugewinne verzeichneten hier hingegen die Mitteldeutsche Zeitung, BerlinOnline, die Hannoversche Allgemeine und die Leipziger Volkszeitung. Für die Mitteldeutsche Zeitung und die Leipziger Volkszeitung dürfte es im Juni noch ein großes Stück nach oben gehen, bei der IVW gewannen beide wegen der Berichterstattung zum Hochwasser-Drama zumindest schon massiv.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige