ProSiebenSat.1 dementiert Stellenabbau

Nein, man baue keine Stellen ab, sondern vielmehr neue auf. ProSiebenSat.1 hat am Donnerstag einen Kontakter-Bericht dementiert, wonach die Senderfamilie im großen Stil Stellen bei der der deutschen TV-Tochter abbauen würde. Von "mehreren hundert Mitarbeitern", die Umstrukturierungen zum Opfer fallen würden, war die Rede. Alles falsch, erklärt ein P7S1-Sprecher auf MEEDIA-Anfrage: "Es gibt bei ProSiebenSat.1 keinen Personalabbau."

Anzeige

P7S1 habe ein Freiwilligenprogramm eingerichtet, heißt es in dem Bericht. Es sollen dem Vernehmen nach vor allem in jenen Bereichen Angebote gemacht worden sein, die vor Umstrukturierungen stehen.
Die Sendergruppe dementiert die Zahlen und den Stellenabbau auf MEEDIA-Anfrage. ProSiebenSat.1-Sprecher Julian Geist:"Es gibt bei ProSiebenSat.1 keinen Personalabbau. Im Gegenteil, wir bauen sowohl im Gesamtkonzern als auch bei TV Deutschland deutlich Stellen auf." Richtig sei, dass man in diesem Frühjahr ein von Human Resources und Betriebsrat gemeinsam entwickeltes Freiwilligenprogramm aufgestellt hatte, das von einigen Mitarbeitern auch in Anspruch genommen wurde. Geist: "Das Programm ist aber längst abgeschlossen."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige