Irre Werbung: Skys sprechendes Zugfenster

Hört sich so die Werbung der Zukunft an? Zugreisende, die kurz vor dem Wegdämmern ihren Kopf gegen die Fensterscheibe lehnen, könnten bald mit einer Werbebotschaft wach gehalten werden. Ein solches Werbekonzept hat die Agentur BBDO für Sky Deutschland entwickelt – und landete dafür bei den Cannes Lions im Juni auf zahlreichen Shortlists. Die neue Werbeform, die bereits München und Aachen getestet wurde, sorgte für ein großes Echo: Die BBC, aber auch diverse US-Techportale, berichten über die "Bone Conduction"-Technologie.

Anzeige

Willkommen im 21. Jahrhundert: Wie im "Minority Report" oder anderen Science Fiction-Streifen könnten Zugreisende bald Stimmen hören – und zwar exklusiv. Die Düsseldorfer Agentur BBDO hat für Sky Deutschland ein ziemlich revolutionäres Werbekonzept entwickelt, dessen "Bone Conduction"-Technologie bisher beim Militär oder bei gehörlosen Menschen zum Einsatz kommt.
###YOUTUBEVIDEO###

Ein Sender, der an Zugfenstern montiert ist, sendet Vibrationen aus, die durch die Schädeldecke dringen und eine Stimme erzeugen, jedoch von anderen Mitreisenden nicht gehört werden kann. Aktiviert wird die Botschaft, wenn sich der Reisende gegen die Scheibe lehnt: "Ist dir langweilig? Hol‘ dir Sky Go für dein Handy", ist dann zu hören.

BBDO: "Wollen das neue Medium sobald wie möglich starten"

Das neuartige Werbekonzept wurde bei den Cannes Lions im Juni als "sprechendes Fenster" ("Talking Window") von BBDO vorgestellt und beeindruckte zunächst die internationale Werbebranche und nun die international Presse.

Zunächst berichtete die BBC am Mittwoch über die revolutionäre Werbeform, die im Winter in öffentlichen Verkehrsmitteln getestet wurde. „Wenn unser Kunde Sky Deutschland einverstanden ist, wollen wir das neue Medium sobald wie möglich starten“, erklärte BBDO-Sprecher Ulf Brychcy gegenüber der BBC.

Einige Tage später schwappte die Meldung vom sprechenden Zugfenster auch in die USA. Sowohl der Business Insider als auch TheVerge berichteten gestern am Unabhängigkeitstag über die neuartige Werbeform.  

US-Medien elektrisiert vom sprechenden Zugfenster

„Sky Deutschland campaign will pipe ads straight into train passengers‘ skulls“, war bei TheVerge zu lesen. „A German Company Has Created A Way To Beam Ads Through Windows Into Your Brain“, berichtet das Blogkonglomerat Business Insider, während Mashable feststellte: „Vibrating Train Windows Transmit Ads Directly Into Your Head“.

Die Huffington Post stellte in Aussicht: „Sky Deutschland Ads Could Go Directly To Your Brain“. Ganz egal, ob aus dem sprechendes Zugfenster tatsächlich eine Sky-Kampagne wird – das wichtigste Kriterium einer Werbebotschaft hat BBDO schon mal erfüllt: Aufmerksamkeit erzeugen. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige