RTLs „Pool Champions“ gehen baden

Schock-Nachrichten für RTL: Nachdem "Die Pool Champions" vor einer Woche mit starken 18,7% im jungen Publikum gestartet waren, ging es schon in Folge 2 auf indiskutable 12,7% herab. 700.000 Zuschauer weniger sahen insgesamt zu. Gewinner des Abends hingegen: "Got to Dance", das für Sat.1 den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen holte. Im Gesamtpublikum dominierte stattdessen Das Erste: Die Komödie "Rindvieh à la Cart" sahen 5,33 Mio., den anschließenden "Polizeiruf" 4,07 Mio.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. "Pool Champions" verliert, "Got to Dance" gewinnt
Die Auftaktshow glänzte vor einer Woche vor allem durch Langeweile. Und das sahen offenbar 700.000 Menschen genau so. So viele weniger saßen nämlich diesmal vor den Fernsehern und schauten "Die Pool Champions" von RTL. Aus 3,01 Mio. wurden 2,31 Mio., aus einem Marktanteil von 12,0% wurden 8,7%. Dramatischer sieht es im jungen Publikum aus: Hier verlor die RTL-Show satte sechs Marktanteilspunkte, rutschte von starken 18,7% auf miese 12,7%. Profiteur: die ProSiebenSat.1-Show "Got to Dance", die auf Sat.1 mit 1,45 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,7% zwar wieder nicht an die ProSieben-Werte des Vortags heran kamen, aber im Vergleich zum vergangenen Freitag zulegten – von 14,9% auf 15,7%. "Got to Dance" kann also schon jetzt als Sommerhit verbucht werden, "Die Pool Champions" könnten noch zum großen Flop werden.

2. ARD gewinnt das Duell gegen das ZDF
ARD und ZDF kämpften wie freitags üblich mit deutscher Fiction gegeneinander. Diesmal hatte Das Erste dabei ganz klar die Oberhand. So sahen 5,33 Mio. Leute um 20.15 Uhr die Komödie "Rindvieh à la Carte" – ein grandioser Marktanteil von 19,3%. Auch die "Polizeiruf"-Wiederholung um 22 Uhr landete vor der gesamten Konkurrenz – mit 4,07 Mio. Sehern und ähnlich starken 18,1%. Dem ZDF blieb mit "Ein Fall für zwei" und ordentlichen Werten von 4,02 Mio. und 14,7% Platz 3, "Flemming" folgt hinter den "Tagesthemen" und der "Tagesschau" auf Rang 6.

3. ProSieben ordentlich mit "Takers", RTL II blass mit "Hulk"
Bei den restlichen Privatsendern setzte sich im jungen Publikum klar ProSieben durch: Die Free-TV-Premiere von "Takers – The Final Job" landete mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,6% gleichauf mit den "Pool Champions" von RTL. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich Vox klar durch: Mit 600.000 14- bis 49-Jährigen und 6,8% für "Law & Order: Special Victims Unit" startete der Sender zwar schwach in den Abend, doch eine weitere Episode der Serie und "Criminal Intent" erzielten im Anschluss gute 9,0% und 9,1%. "Revenge" sprang nach 23 Uhr sogar auf 10,0%. Recht blass blieb hingegen RTL II mit "Der unglaubliche Hulk" (580.000 / 6,2%), kabel eins blieb mit "Unforgettable" bei 4,9% hängen, mit "Body of Proof" bei 4,8% und 4,2%.

4. "Misfits"-Free-TV-Premiere unspektakulär
zdf_neo startete am Freitagabend die Ausstrahlung der abgedrehten und sehr sehenswerten Mysteryserie "Misfits", allerdings mit überschaubarem Publikum. So sahen um 22.15 Uhr 150.000 Leute (0,6%) den Auftakt, darunter 70.000 14- bis 49-Jährige (0,7%). Episode 2 erreichte im Anschluss 160.000 (0,9%), bzw. 50.000 (0,7%), Folge 3 um 23.45 Uhr noch 120.000 (1,1%) und 50.000 (0,9%). Die Serie blieb damit in etwa auf dem Sender-Normalniveau. So liegt der zdf_neo-12-Monats-Durchschnitt im Gesamtpublikum derzeit bei 0,8%, bei den 14- bis 49-Jährigen bei 0,6%.

5. WDR punktet mit "Lokalzeit" und "Kölner Treff", Super RTL mit "Lama"
Abseits der großen Sender war das meistgesehene TV-Programm des Freitags das WDR-Magazin "Lokalzeit", das um 19.30 Uhr 1,57 Mio. auf herausragende 7,1% hievten. Auch um 21.45 Uhr war der WDR stark – mit dem Talk "Kölner Treff" und Werten von 1,08 Mio. und 4,4%. "Tietjen und Hirschhausen" holten im NDR Fernsehen etwas später mit 900.000 Sehern ebenfalls 4,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte Super RTL noch gute Zahlen: 340.000 entschieden sich für "Ein Königreich für ein Lama – Kronks großes Abenteuer" – ein guter Marktanteil von 3,7%. Deutlich über dem Soll landeten um 22.15 Uhr auch "Die Schatzsucher" von DMAX – mit 280.000 14- bis 49-Jährigen und 3,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige