Anzeige

„Fashion Hero“: Vom TV ins Kaufhaus

"Es kommen nur die Besten weiter": Der Spruch stammt zwar von "Germany's Next Topmodel", aber er ist nicht nur der Jury der Modelcastingshow vorbehalten. ProSieben-Chef Wolfgang Link zeigte am Mittwoch erstmals Bilder von "Fashion Hero" mit Claudia Schiffer. Auch in dieser Castingshow für Designer wird geweint, gelacht und natürlich geherzt und gedrückt. Mit dabei ist auch eine alte Bekannte: Petra Winter, ehemals Cosmo-Chefin, jetzt in Diensten von S. Oliver. Start ist im Herbst.

Anzeige
Anzeige

Für ProSieben-Chef Wolfgang Link ist Claudia Schiffer, die als Mentorin bei "Fashion Hero" auftritt, eine "Lichtgestalt". Moderator der Castingshow wird Steven Gätjen, der u.a. "Schlag den Raab" bei ProSieben moderiert. Damit, sagte Link bei der Programmpräsentation der Sendergruppe am Mittwoch, sei man dann endgültig "der schönste Sender Deutschlands". Schließlich habe man ja auch Heidi Klum und GNTM im Programm. Das Casting für die neue Ausgabe der Modelshow ist bereits wieder im Gang.
Die Ausschnitte von "Fashion Hero" ähneln den üblichen Casting-Schlüsselszenen: Lachende und weinende Modedesigner, Hände vorm Gesicht, vor Freude umhertanzend, strenge wie wohlwollende Gesichter aus der Jury, Umarmungen. Usw., usf. Und dann die Sätze der Juroren: "Was ich sehen will, ist Kreativität", "Diese Fraben!", "Das ist ein Traum", "Das ist die neue Burberry", oder, noch schöner: "Das ist Mode für die Blogosphäre."
So wie Models bei "GNTM" Aufträge an Land ziehen müssen, steht bei "Fashion Hero" die Verkaufe im Vordergrund. Da wird die Show dann auf ihre Art zur Dauerwerbesendung. Denn als zweite Instanz neben der Jury hält ein Trio von Mode-Einkäufern von Karstadt, Asos ("Discover Fashion Online") und S. Oliver Gericht über die Schöpfungen der jungen Modedesigner. Die entscheiden dann, ob sie ein Angebot für die Entwürfe machen wollen oder nicht. Der Höchtbietende bekommt den Zuschlag – und schon kann das gute Stück am nächsten Tag im Kaufhaus erworben werden. "Das ist ja das Schöne an der Sendung", frohlockt ProSieben-Chef Wolfgang Link.
Für S. Oliver hebt oder senkt Petra Winter den Daumen. Als Chefredakteurin der Cosmopolitan war sie schon Kooperationspartnerin bei "GNTM" und hob die Siegerin des Castings auf die Titelseite des Magazins. Im vergangenen Jahr war sie kurzzeitig stellvertretende Chefredakteurin bei Bild. Nun ist Winter Creative Director der Modefirma und damit "Schnittstelle zwischen Marketing, Produkt und Geschäftsführung". Sie solle "die Qualität und Attraktivität der Produkte optimal darstellen – vom POS bis in die Medien", heißt es in dem Unternehmen. Mit ihrer neuen Rolle bei "Fashion Hero" ist das ja bereits eingelöst.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*