buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Der DB-Azubi-Song: „Lasst uns die Kunden wecken“

DB = Doll blamiert: In der Liste der Mittel, sich am schnellsten auf Schlimmste im Web zu blamieren, stehen Azubi-Songs großer Unternehmen ganz weit vorne: BMW, Edeka, McDonalds und Sparda-Bank können davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Die gut gemeinten Amateurvideos wurden zwar zehntausendfach geklickt, aber boten vor allem ein Ziel für Spott und Häme. Nun bringt ausgerechnet die Deutsche Bahn einen Azubi-Song.

Anzeige

DB = Doll blamiert: In der Liste der Mittel, sich am schnellsten auf Schlimmste im Web zu blamieren, stehen Azubi-Songs großer Unternehmen ganz weit vorne: BMW, Edeka, McDonalds und Sparda-Bank können davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Die gut gemeinten Amateurvideos wurden zwar zehntausendfach geklickt, aber boten vor allem ein Ziel für Spott und Häme. Nun bringt ausgerechnet die Deutsche Bahn einen Azubi-Song.

###YOUTUBEVIDEO###

"Die Bahn bringt viel, von München nach Kiel. Von Paris nach Prag, man kann fahr’n den ganzen Tag", heißt es da in dem Song. Den hat die Deutsche Bahn mit einem Foto der vier Auszubildenden online gestellt hat, die sich das Lied im Rahmen einer Projektarbeit ausgedacht, komponiert und in Berlin eingesungen haben.

Dabei sind sich die vier DB-Ladies für ein wenig Selbstkritik nicht zu schade: "Nicht immer ganz verlässlich, trotzdem unersetzlich", trällert eine der Sängerinnen und spielt damit zweifelsohne auf die (Un)pünktlichkeit der Bahn an. Da sich im YouTube-Karrierekanal der DB vor allem um Ein- und Aufstiegschancen beim Konzern geht, hauen die DB-Damen dann noch einen echten Reim raus: "Der Job ist fest, you’re the best!"

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige