RTL Group kauft YouTube-Vermarkter

Die RTL Group steigt in großem Stil in die YouTube-Vermarktung ein. Der TV-Konzern hat 51 Prozent an dem kanadischen Broadband TV übernommen, nach eigenen Angaben das weltweit fünftgrößte Multichannel Network bei YouTube, das über 7.800 Kanäle bei Googles Video-Plattform vermarktet. Die RTL Group investiert in einem ersten Schritt 27 Mio. Euro in die Firma, die von Shahrzad Rafati gegründet wurde und die als CEO an Bord bleibt. Weitere Investitionen sollen folgen.

Anzeige

Broadband TV mit Sitz im kanadischen Vancouver wurde 2005 gegründet und vermarktet bei YouTube tausende Kanäle,  vom britischen Zeichentrickstudio Element Animation bis hin zu Discovery Communications. Im ersten Quartal 2013 verzeichnete Broadband TV 2,1 Mrd. Zugriffe auf die Netzwerk-Videos bei YouTube. Zusammen mit den übrigen RTL Group Angeboten bei Youtube (exklusive Musik) steigen die Luxemburger damit auf einen Schlag zum viertgrößten YouTube-Vermarkter weltweit auf.

Die RTL-Produktionstochter FremantleMedia betreibt derzeit 135 YouTube-Kanäle mit rund 400 Millionen Abrufen pro Monat. Laut einer Schätzung des Fachdienstes eMarketer wird der Markt für digitale Video-Werbung alleine in den USA bis zum Jahr 2016 von 4,14 auf über über 8 Mrd. Dollar pro Jahr steigen. Neben dem Engagement bei YouTube betreibt RTL in Deutschland mit RTLnow und Clipfish auch eigene Bewegtbild-Angebote im Internet, die beibehalten werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige