Überragender Start für „Man of Steel“

Superman ist wieder da. Und das extrem erfolgreich. Das neueste Remake "Man of Steel" des "300"- und "Watchmen"-Regisseurs Zack Snyder setzte an seinem ersten US-Wochenende inklusive der Previews sagenhafte 125,1 Mio. US-Dollar um, in den anderen 24 Ländern und Territorien, in denen er schon läuft, weitere 71,6 Mio. In Deutschland, wo der "Man of Steel" am Donnerstag abhebt, führt weiter "Hangover 3", Neustarts wie "The Purge" und "Seelen" hatten keine Chance auf vordere Plätze.

Anzeige

250.000 weitere Menschen entschieden sich am Wochenende trotz schönem Wetter, "Hangover 3" in den deutschen Kinos zu sehen, insgesamt ist die Komödie mit 2,5 Mio. Zuschauern nun hinter den zweiten Teil der Reihe zurück gefallen, der laut Blickpunkt:Film zu diesem Zeitpunkt vor zwei Jahren schon 3,1 Mio. Besucher verzeichnet hatte. Nach dem fulminanten Start geht "Hangover 3" also offenbar ein wenig die Luft aus.

Sechsstellige Zahlen erreichten am Wochenende zudem "Fast & Furious 6" (125.000), sowie "After Earth" (110.000). Die drei stärksten Neustarts blieben hingegen unter der 100.000er-Marke. So sahen den US-Überraschungserfolg "The Purge – Die Säuberung" 80.000 in 265 Kinos, die Stephenie-Meyers-Roman-Verfilmung "Seelen" nur 650.000 in 343 Kinos und "The Place beyond the Pines" 50.000 in 256 Kinos.

Kommen wir aber zum weltweiten Megahit des Wochenendes, zum "Man of Steel". 125,1 Mio. US-Dollar setzte das Superman-Remake allein in Nordamerika um, am reinen Wochenende von Freitag bis Sonntag 113,1 Mio. Damit erzielte der "Man of Steel" lauf Hollywood Reporter den umsatzstärksten Juni-Filmstart der US-Kino-Historie. Der vorige "Superman"-Film "Superman returns" kam im Sommer 2006 auf insgesamt 200,0 Mio. US-Dollar – ein Ergebnis, das der neue FIlm wohl schon in den kommenden ein bis zwei Wochen toppen wird. Platz 2 der aktuellen US-Charts geht an die Komödie "Das ist das Ende", die am Wochenende 20,5 Mio. US-Dollar einspielte, dahinter folgt "Die Unfassbaren – Now you see me" mit 10,3 Mio. Vorwochen-Nummer-1 "The Purge" fiel auf Platz 5 zurück, hat mit 51,8 Mio. US-Dollar sein Budget von 3 Mio. aber inzwischen 17 mal wieder reingeholt.

Weltweit setzte der "Man of Steel" weitere 71,6 Mio. US-Dollar um – in 24 Ländern und Territorien, in denen er bereits zu sehen ist. Mit einem Wochenend-Umsatz von 184,7 Mio. US-Dollar ist der Film damit die herausragende Nummer 1 der weltweiten Kinocharts. Dahinter folgt mit 29,4 Mio. "Fast & Furious 6" vor "After Earth" (27,8 Mio.) und "Die Unfassbaren – Now you see me" (25,9 Mio.). Die deutsche Nummer 1 "Hangover 3" belegt weltweit mit 20,2 Mio. nur noch Platz 7. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige