WDR: „Anke hat Zeit“ folgt auf Helge Schneider

Ab dem 27. Juli wird Anke Engelke die neue Kultursendung "Anke hat Zeit" im WDR-Fernsehen moderieren. Das Format ist der Nachfolger von "Helge hat Zeit" mit Helge Schneider, der im Januar den Moderatorenstuhl nach nur zwei Folgen wieder freigemacht hatte.

Anzeige

"Wenn Helge keine Zeit hat, übernehme ich gern. Das ist eine Sendung ohne Angst, dafür mit Bock auf Entdeckungen", sagt die Moderatorin. Im Kölner Stadtgarten wird Engelke Gäste aus unterschiedlichen Genres empfangen und mit ihnen versuchen, die Zuschauer für Kultur zu begeistern. "Die Sendung ist ein Labor, ein Wohnzimmer, ein Sit-in, eine Bühne und ein Rummelplatz. Es wird geredet, musiziert und getrunken", kündigt der Sender an.
"Auch für ‚Anke hat Zeit‘ gilt: Bleibt alles anders. Anke Engelke ist ein wahrer Kultur-Junkie und eine tolle Gastgeberin, auf die wir uns sehr freuen", meint Matthias Kremin, Abteilungsleiter Kultur und Wissenschaft beim Westdeutschen Rundfunk.
Am 27. Juli soll die Premiere um 21.45 Uhr im Sommerprogramm des WDR Fernsehens laufen. Ab Herbst werde sie dann immer samstags um 22.45 Uhr zu sehen sein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige