Tauschaktion: alte gegen neue iPhones

Um seine Absätze anzukurbeln, bietet Apple Bestandskunden in den USA künftig die Möglichkeit an, ein altes gegen ein neues iPhone zu verrechen. Das berichtet der Finanzinformationsdienst Bloomberg unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Demnach könnte Apple mit dem Handywiederverkäufer Brightstar ein Programm für iPhone-Besitzer anbieten. Apple steht unter Zugzwang: Ohne ein neues Modell bis Herbst rechnen Analysten mit deutlichen Rückgängen bei den Marktanteilen.

Anzeige

Um seine Absätze anzukurbeln, bietet Apple Bestandskunden in den USA künftig die Möglichkeit an, ein altes gegen ein neues iPhone zu verrechen. Das berichtet der Finanzinformationsdienst Bloomberg unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Demnach könnte Apple mit dem Handywiederverkäufer Brightstar ein Programm für iPhone-Besitzer anbieten. Apple steht unter Zugzwang: Ohne ein neues Modell bis Herbst rechnen Analysten mit deutlichen Rückgängen bei den Marktanteilen.

Die Nachrichtenlage hat sich wieder ziemlich dunkel eingefärbt bei Apple. Vor der heimischen Handelskommission erleidet der Konzern aus Cupertino eine Niederlage gegen Samsung, die Umsatzeinbußen in dreistelliger Millionenhöhe nach sich zieht.

Selbst auf dem Heimatmarkt wird Apple von den Südkoreanern beim Smartphone-Absatz geschlagen. Und in China prognostizieren die Marktforscher von Wedge Partners nunmehr einen schärferen Rückgang der Nachfrage nach iPhone 4S und 5. Es wird also höchste Zeit für Apple, gegen den Trend anzusteuern.

Neuer Umsatzschub: Das iPhone wird zur Tauschware

Ein neues iPhone lässt unterdessen noch bis Herbst auf sich warten, wie Tim Cook auf der jüngsten Analystenkonferenz durchblicken ließ. Also was tun? Wie der Finanzinformationsdienst Bloomberg berichtet, will Apple Kunden nun mit einem besonderen Angebot umgarnen, das in der Vergangenheit so gar nicht mit  dem Premium-Anbieter in Verbindung gebracht wurde: Das iPhone könnte zur Tauschware werden.

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple sich mit dem Smartphonewiederverkäufer Brightstar zusammengetan, um diesen Monat ein Angebot zu starten, durch das Kunden ihr altes Apple-Smartphone anteilig beim Kauf gegen ein iPhone 5 verrechnen können.

Verrechnung von alten Smartphones boomt in den USA

Auf dem US-Handymarkt sind solche sogenannten "Trade In"-Aktionen bei den großen Mobilfunkbetreibern längst handelsüblich. AT&T zahlt seinen Kunden bis zu 200 Dollar pro iPhone 4 oder 4S, berichtet Bloomberg. Bereits 20 Prozent der US-Kunden würden dieses Jahr beim Kauf eines neuen Smartphones ihr altes verrechnen.

Angesichts des stagnierenden iPhone-Absatzes sucht der wertvollste Konzern der Welt nach neuen Vertriebskanälen. Im laufenden Quartal rechnen Analysten bei 25 bis 26 Millionen abgesetzten iPhones erstmals seit Einführung des Kultsmartphones vor sechs Jahren nicht mehr mit Zuwächsen.   

Umso gespannter blicken Apple-Anhänger und –Anleger nächste Woche auf die Entwicklerkonferenz WWDC, die mit der Vorstellung des neuen mobilen Betriebssystems iOS 7 zumindest Impulse setzen könnte. Apple-Anteilseigner reagieren unterdessen zunehmend skeptisch: Die Aktie hat im Wochenverlauf fast vier Prozent an Wert eingebüßt und notiert seit Januar fast 20 Prozent im Minus.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige