Anzeige

PR mit Spätzündung: Kondome für Batman

Um Aufmerksamkeit zu erzeugen, startete der Kondomhersteller Durex eine App besonderer Art. Mit SOS-Condoms konnten Nutzer für eine Stadt stimmen, in der das gleichnamige Testprojekt gestartet werden sollte: Kondome binnen einer Stunde liefern. Der Gewinner lautete nicht London oder Paris, sondern – Batman! Doch nicht dem Comic-Helden sollte zum Liebesabenteuer verholfen werden, sondern einer Stadt gleichen Namens in der Türkei. Der PR-Stunt entfaltete seine Wirkung mit Zeit-Verzögerung.

Anzeige
Anzeige

"Was, wenn man Kondome geliefert bekommen könnte wie eine Pizza?", fragt der weltgrößte Kondomhersteller Durex via Twitter und verlinkte dabei auf eine Webseite, die das möglich zu machen scheint: SOS-Condoms.com. Dort konnten Nutzer abstimmen, in welcher Stadt ein Pilotprojekt gestartet werden sollte, bei dem  die Kondomlieferung auf Abruf erfolgt.

Binnen einer Stunde sollte im "Notfall" Abhilfe geschafft werden – so das Ziel Kondom-Herstellers. Klingt in der Theorie erstrebenswert, erfordert in der Praxis jedoch erstmal ein Pilotprojekt. In welcher Stadt der Test stattfinden sollte, ließ Durex online abstimmen.

Social Media-Scherzbolde am Werk: Batman schlägt Berlin und Paris

Das Ergebnis überraschte: Nicht die üblichen Megastädte setzen sich durch. New York, Berlin, London und Paris landeten abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Ganz vorne dabei: Zwei Metropolen aus Südostasien – Singapur und Kuala Lumpur – sowie Batman!

Anzeige

Batman? Nicht der Comic-Held setzte sich durch, sondern die eine Stadt im Süden der Türkei mit 350.000 Einwohnern. An dieser Stelle wird klar, dass Social Media als PR-Marketingmaßnahme nicht immer ein Selbstläufer ist. Durex hatte die Rechnung offenkundig ohne Social Media-Scherzbolde gemacht. Immer wieder taucht der Comic-Held Batman bei Twitter und Facebook in Abstimmungen auf, wenn Nutzer besonders witzig sein und Umfragen torpedieren wollen.   

Voller PR-Erfolg mit später Umfrage-Enthüllung

In Sachen PR-Instrument hat Durex mit der Umfrage aber durchaus einiges erreicht. Selbst der Finanzinformationsdienst Bloomberg berichtete über das skurrile Ergebnis der Umfrage: "Kondom-Wettbewerb läuft schief und zeigt das Risiko von Socia Media", gab sich Bloomberg als Mahner.

Doch worin besteht nun das Risiko einer solchen Social Media-Aktion tatsächlich? "Dies ist nur eine Umfrage. Reckitt Benckiser behält sich in aller Diskretion vor, den Service in der Gewinnerstadt anzubieten", schreibt der Durex-Eigentümer auf der Webseite.

Den eigentlichen Zweck der Maßnahme hat Durex tatsächlich übererfüllt: Auf seiner Facebookseite verkündete der Kondomanbieter die Umfrageergebnisse bereits vor knapp zwei Monaten. Bloomberg brachte die Story gestern und verhalf Batman und damit auch Durex zu spätem Ruhm – binnen Stunden zirkulierte die vermeintliche Neuigkeit dann auch in etlichen US-Newsportalen wie Business Insider, MSN oder Salon. Und nun auch an dieser Stelle …

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*