Anzeige

Fairphone geht in Produktion

Das Finanzierungsziel ist erreicht: Die Entwickler des Fairphones schicken ihr Smartphone aus fairem Handel in die Produktion. Mehr als 5500 Vorbestellungen sind eingegangen – nötig waren mindestens 5000. Jetzt setzen sich die Macher neue Ziele.

Anzeige

Aus dem Umsatz der vorbestellten Geräte will Fairphone zunächst seinen Support und Serviceleistungen aus- und aufbauen. Danach soll die Produktion weitergehen. Nächstes Ziel: 20.000 Bestellungen. "Wir sind mehr als ein Telefon. Wir sind eine Bewegung", feiern sich die Macher in ihrem Blog.
Das Fairphone setzt auf Nachhaltigkeit: Zwar werden die Handys in China produziert. Fairphone hat allerdings einen Hersteller gefunden, der seinen Mitarbeiten faire Arbeitsbedingungen und angemessene Löhne bietet. Fairphone wirbt damit, die Bestandteile des Handys aus fairem Handel zu erwerben und darauf zu achten, dass die Rohstoffe nicht aus Kriegsminen stammen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige