Der Google-Optimierer TRG ist pleite

Das Aus für einer der bekanntesten und größten SEO-Agenturen Deutschlands: Am Mittwoch musste The Reach Group (TRG) beim Amtsgericht Hamburg die Insolvenz anmelden. Damit zieht das in der Hansestadt ansässige Unternehmen die bittere Bilanz aus dem offenbar schwächelnden Geschäft der vergangenen Monate. Von der Pleite sind rund 40 Mitarbeiter betroffen.

Anzeige

Augenscheinlich war die Agentur bestens aufgestellt für den deutschen Online-Markt. Die Aufgabenfelder umfassten Suchmaschinenoptimierung, Social Media Management, Conversion-Optimierung und Business Intelligence. Doch diese Geschäftsfelder sind hart umkämpft. Der Markt ist überflutet mit SEO-Beratern und Google selbst macht mit seinen mittlerweile berüchtigten Panda- und Penguin-Updates die Arbeit von Suchmaschinen-Optimierern schwerer. Im Bereich Social-Media-Management setzen Unternehmen wiederum verstärkt auf In-House-Lösungen.

Wie es scheint, konnte die Agentur nicht rechzeitig auf die veränderte Marktlage reagieren. Trotz weniger Aufträgen galt es, einen Personalapparat von knapp 40 Mitarbeitern zu finanzieren. Und im Gegensatz zu anderen Agenturen im Online-Marketingumfeld konnte TRG auf kein fremdes Geld zurückgreifen.

Mit dem Prozess vertraute Personen gehen davon aus, dass sich die Top-Mitarbeiter schnell neuen nach Beschäftigungen umschauen dürften. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Hamburger Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz bestellt. Kurzfristige Versuche, die Agentur noch zu verkaufen, verliefen offenbar erfolglos.

Bis September 2012 führte Christoph Burseg die Geschäfte, der sich mittlerweile mit Massive Insights selbstständig gemacht hat.
Für Gesellschafter Thomas Promny, in der SEO-Branche kein Unbekannter, ist es bereits das zweite Unternehmen, das innerhalb weniger Wochen Insolvenz anmelden muss. Bereits Anfang Mai musste das 2010 gegründete Marketing-Startup RevenueMax seine Pleite bekanntgeben. Die Agentur äußerte sich bislang nicht zur Sache.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige