Anzeige

ddp images erwirbt dapd-Fotoarchiv

Die Hamburger Fotoagentur ddp images hat das Fotoarchiv der ehemaligen Nachrichtenagentur dapd aufgekauft. Das bestätigte die ddp-Geschäftsführung gegenüber newsroom.de.

Anzeige
Anzeige

Die Fotoagentur war selbst einmal Teil der dapd-Gruppe. 2012 haben Geschäftsführer Katharina Doerk und Ulf Schmidt-Funke die ddp von der Münchner HQTA AG (ehemalige dapd-Holding) übernommen, heißt es in dem Bericht.
Die Datenbank der Agentur belaufe sich auf über 35 Millionen Fotos und gelte als die größte inhabergeführte Fotoagentur Deutschlands. Dem Portal gegenüber erklärte Schmidt-Funke, die 1,8 Millionen Bilder der dapd übernommen zu haben, weil man die Verträge mit bestehenden Kunden fortführen wolle. Die ddp images vertreibe schon seit Jahren dapd-Bilder.
Ob mit den Fotos ein neuer Fotodienst wie dapd-Foto entstehen soll, entscheide sich im Herbst. Laut Newsroom sollen die Bilder ihren Besitzer für einen hohen fünstelligen Betrag gewechselt haben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*