Google entfernt Porno-App für Glass

Das ging schnell: Nur Stunden nach dem Release verschwand eine App für Googles Datenbrille Glass aus dem Appstore Glassware. Die Anwendung trägt den unzweideutigen Namen “Tits and Glass” - und ist nicht weniger als die erste pornografische App für das Gadget. Damit sollten die Nutzer die Möglichkeit haben, explizite Inhalte aus der Ich-Perspektive wahrzunehmen. So, als ob sie das Geschehen tatsächlich durch ihre Brille betrachten würden. Doch nach wenigen Stunden verschwand die App.

Anzeige

Zwar war sich Mikandi zum Launchzeitpunkt noch sicher, die Kriterien zum Einlass in Googles Glass-Appstore erfüllt zu haben. Allerdings änderte der Suchmaschinenbetreiber am Wochenende seine Richtlinien für sogenannte Glassware, wonach Erwachsenen-Inhalte künftig verboten sind. Google reagierte entsprechend und verbannte die Anwendung nur wenigen Stunden nach dem Launch. Mikandi verbucht die Aktion dennoch als Erfolg. So hätten rund 10.000 Unique Visitors die Seite besucht und rund ein Dutzend sich per App registriert, heißt es im Unternehmensblog.
###YOUTUBEVIDEO###
Nun will der Betreiber weitere Änderungen an der Software vornehmen, um wieder in den Glassware-Store zugelassen zu werden. Wie diese Änderungen aussehen, ist noch völlig unklar. Schließlich steht das Unternehmen vor der Herausforderung, eine Porno-App ohne pornografische Inhalte zu entwickeln. Dass diese dann noch beim Nutzer ein Erfolg haben könnte, sei einmal dahingestellt. Das Update soll noch am Dienstag online gehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige