Beef!-Macher lästert über Burdas Fleisch-Heft

Der Burda Verlag bringt in dieser Woche das neue Männer-Koch- und Lifestyle-Magazin Meet zunächst als Sonderausgabe auf den Markt. Konzept und Anmutung erinnern stark an das fleischige Männer-Kochheft Beef! aus dem Hause Gruner + Jahr, das aus einem internen Ideen-Wettbewerb hervorging. Beef!-Chefredakteur Jan Spielhagen selbst sieht auch durchaus Parallelen. Er lädt die Kollegen von Meet “herzlich zu einem Praktikum nach Hamburg ein”.

Anzeige

“Es ist wirklich schön zu sehen, wie inspirierend unsere Arbeit auf die Kollegen in München gewirkt hat. Und ich lade sie alle herzlich zu einem Praktikum nach Hamburg ein”, sagte Jan Spielhagen von MEEDIA auf die Ähnlichkeiten zwischen Meet und Beef angesprochen. Und weiter: “Ich bin sicher dann sieht meat, äh beat, äh mett bestimmt bald noch viel leckerer aus.“

Dass sich Burdas-Zeitschriftenmacher bei Meet stark von Beef haben inspirieren lassen, lässt sich nun wirklich nicht leugnen. Ein paar Unterschiede gibt es dann aber doch. So ist Meet mit 4,80 Euro deutlich günstiger zu haben als Beef (9,80 Euro). Und in Meet finden sich nicht nur nur Koch-, sondern auch Lifestyle-Themen. Meet kommt am 5. Juni in einer Druckauflage von 70.000 Exemplaren zum Copypreis von 4,80 Euro als Sonderheft in den Handel. Gruners Beef! erscheint sechsmal jährlich. Nach Verlagsangaben verkauft G+J davon pro Ausgabe rund 60.000 Exemplare.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige